Sonntag, 11. Februar 2018

[HÖRBUCH-Rezension] Anna Ruhe - Die Duftapotheke

Verlag: Rubikon Audioverlag
MP3-CD: KLICK - 11,95 €
Buch: KLICK - 12,99 €
ebook: KLICK - 10,99 €
Reihe: Ja - Teil 1 von ?
Altersempfehlung: für Kinder
Genre: Fantasy

Die Autorin:
Anna Ruhe, geboren 1977, verdiente sich ihr Grafikdesignstudium als Fotoassistentin. Seitdem arbeitet sie als Corporate Designerin.
Spannende Geschichten hatte sie schon immer im Kopf, mit dem Schreiben begann sie nach der Geburt ihrer zwei Kinder. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin.



Die Sprecherin:
Uta Dänekamp zeichnet sich durch ihre junge Stimme und lebendige Erzählweise aus. Neben Hörbüchern hat sie in zahlreichen Hörspielen mitgewirkt (Die drei !!!, Teufelskicker, Peter Lundt, Mord in Serie uvm.). Außerdem steht sie als Schauspielerin vor der Kamera, zuletzt war Uta Dänekamp in den ZDF-Serien SOKO Wismar und Da kommt Kalle zu sehen. Regelmäßig ist sie als Synchronsprecherin und in TV-Dokumentationen zu hören.



Inhalt:
Als Luzie mit ihren Eltern in die alte Villa zieht, ist das erste, was ihr auffällt der Geruch. Ein Geruch, der nach so vielem verschiedenen riecht, dass man es nicht erklären kann. Doch woher kommt der Geruch? Und wozu gehört der gefundene Schlüssel? Zusammen mit Benno und ihrem kleinen Bruder macht sie sich auf die Suche und kommt einem unfassbaren Geheimnis auf die Spur. Doch noch während sie suchen, geschehen um sie herum merkwürdige Dinge und Luzie wünschte, sie wären nie in die Villa gezogen. Doch jetzt ist es zu spät und sie müssen die Lösung für all diese merkwürdigen Dinge finden. Und Luzie ist sich sicher, alles hängt mit den vielen kleinen Fläschchen zusammen, die sie in den verborgenen Räumen der Villa gefunden hat.

Meine Meinung:
Auch wenn es eigentlich wieder ein Kinderbuch ist, finde ich, sind das die Geschichte, die eher alterslos sind. Spannung, unerwartete Geschehnisse, Freundschaft und Zusammenhalt ist das, was uns hier erwartet. Gemeinsam mit Luzie kann der Hörer tiefer und tiefer in die Villa und ihre verborgenen Schätze eintauchen. Und je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr gerät man in ihren Bann. Was zum einen natürlich an der tollen Geschichte liegt, zum anderen aber mit Sicherheit auch wieder an Uta Dänekamp, die das ganze noch perfekt abrundet mit ihrem Erzählstil.

Ich finde, die Autorin hat sich hier wieder wirklich tolle Sachen ausgedacht. Die verborgenen Räume, die Art, wie man sie erreicht, das, was sich dort findet und vor allem, was es für Auswirkungen hat. Merkwürdige Gestalten, die immer wieder auftauchen und neue Rätsel mit sich bringen und schrullige Eltern, bei denen man irgendwann nicht mehr weiß, ob man über sie lachen oder weinen soll .. perfekte Unterhaltung würde ich sagen. Und das keineswegs nur für Kinder.

Dies ist die dritte Geschichte, die ich von der Autorin höre und ich für mich werden diese Geschichten tatsächlich besser und besser. Immer mehr Details und so schöne unverbrauchte Ideen, dass es wirklich eine Freude ist.

Auch wenn dieser Teil in sich abgeschlossen ist, wird es wohl eine Fortsetzung geben, ich bin sehr gespannt darauf!

Fazit:
Ein tolles Abenteuer, nicht nur für Kinder. Mich hat die Geschichte völlig in ihren Bann gezogen und mitgenommen, was sicherlich auch an der Sprecherin Uta Dänekamp liegt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und hoffe, wir müssen nicht zu lange warten.

Meine Wertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen