Donnerstag, 28. September 2017

[Rezension] Virginia Fox - Rocky Mountain Race - Becca + Adrian

Taschenbuch: KLICK - 13,86 € - 351 Seiten
ebook: KLICK - 5,99 €
Reihe: Ja - Teil 8 von ? - unabhängig lesbar!
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 10 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Ihr aktuelles Werk: Rocky Mountain Lion (Band 9) ist am 22. Dezember 2016 erschienen. Rocky Mountain Gold (Band 10) landete direkt in den Top10 der Kindle-Bestseller-Charts - ein Riesenerfolg! Der nächste Band, Rocky Mountain Crime (Band 11), knüpft an den Erfolg an und berührt die Herzen der Fans. Rocky Mountain Heat (Band 12) ist bereits auf Amazon vorbestellbar.


Inhalt:
Becca ist Weltmeisterin im Barrel-Racing. Doch eigentlich hat sie genug von diesem Sport. So zieht sie die Auszeit ihres Pferdes nach einer Verletzung immer weiter hinaus und genießt statt dessen ihren Aufenthalt zu Hause bei ihrem Bruder. Doch leider hat sie die Rechnung ohne Adrian gemacht, der scheinbar auch nach Independence zurückgekehrt ist. Vor sechs Jahren hat er ihr das Herz gebrochen, als er einfach ging. Nun scheint er alles daran zu setzen, sie zurück zu erobern. Doch Becca denkt gar nicht daran. Dazu ist sie auch viel zu beschäftigt mit den Drohungen, die sie immer öfter erreichen, und die sie als Tierquälerin betiteln. Näher und näher rückt die Gefahr und als die ersten Anschläge geschehen, weiß Becca nicht, woher die Gefahr kommt. Doch gleichzeitig wird sie gezwungen, ihren Sport wieder aufzunehmen. Dadurch gerät sie in große Konflikte.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch habe ich mich über mich selbst amüsiert. Ich habe bei einer Aktion alle Teile dieser Reihe gekauft, die ich noch nicht kannte und gar nicht so auf die Inhalte geachtet, weil ich die Reihe einfach absolut liebe. Ich bin immer davon ausgegangen, bei Race hat es was mit Autos zu tun, was so gar nicht mein Fall ist. Wie positiv überrascht aber war ich, als es statt dessen um Pferde ging.

Becca ist eine sympathische Protagonistin, die mir in ihrem Umgang mit ihrem Pferd sehr gut gefiel. Es war sehr interessant zu lesen, welche Verbindung sie zu ihrer Stute hat. Ich bin jetzt nicht so die Kennerin, aber man merkt schon, dass die Autorin selbst viel mit Pferden zu tun hat. Auch interessant und vor allem spannend fand ich ganze Geschichte rund um die Drohbriefe und was dahinter steckte - was ihr aber selbst lesen müsst.

Auch Adrians Tätigkeit mit den Spürhunden fand ich sehr interessant - hier hätte ich mir fast noch mehr Inhalt von gewünscht. Ich finde persönlich, er kommt etwas zu kurz .. was aber der Geschichte keinesfalls etwas negatives bringt. Ich wäre nur neugieriger auf ihn gewesen.

Sehr schön fand ich - wie immer ... ich wiederhole mich hier tatsächlich ... dass man immer wieder auch was über die bisherigen Protagonisten erfährt. Wie es mit ihnen weiter geht. Und das so perfekt in die Geschichten eingeflossen, dass es den aktuellen Protas nicht die Schau stiehlt, aber genug um viel Inhalt in das Buch zu bringen.

Fazit:
Auch Becca und Adrain konnten mich absolut überzeugen und ich fand ihre Geschichte sehr unterhaltsam und spannend. Und natürlich liebe ich auch hier die Begegnungen mit den vorherigen Hauptpersonen der anderen Teile der Bücher. Es ist immer ein bisschen wie nach Hause kommen.

Meine Wertung:



Hier geht es zu der gesamten Reihe:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen