Mittwoch, 27. September 2017

[Rezension] Virginia Fox - Rocky Mountain Life - Lara + Hank

Taschenbuch: KLICK - 13,68 € - 364 Seiten
ebook: KLICK - 5,99 €
Reihe: Ja - Teil 7 von ? - Einzeln lesbar
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 13 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts.  Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden. Mehr über die Autorin auf Facebook facebook.com/authorvirginiafox oder virginiafox.com.



Inhalt:
Lara ist sehr erstaunt, als sie beim Tod Ihres Vaters erfährt, dass er ihr eine halbe Farm in Independence hinterlassen hat. Weder weiß sie, wo das ist, noch warum er dort eine Farm hatte und vor allem nicht, was sie damit machen soll. Da es der Wunsch ihres Vaters war, reist sie kurz entschlossen dorthin und möchte alles möglichst schnell hinter sich bringen. Doch dann erliegt sie dem Zauber dieses Ortes und möchte ihn näher kennenlernen. Das liegt zuletzt sicherlich auch an Hank, dem die andere Hälfte der Farm gehört, der ihr aber alles andere als freundlich begegnet. Und dabei weiß er nicht einmal, wen er da vor sich hat. Und während Hank noch mit den finanziellen Problem der Farm kämpft, verliebt sich Lara in Devil, ein scheinbar unberechenbares Pferd. Und so wird sie, kaum angekommen, Besitzerin des Pferdes und muss sich damit näher mit Hank auseinander setzen.

Meine Meinung:
Auch dieser Band ist einfach nur herrlich. Wieder zwei Protagonisten, die sich nahtlos in die Reihe der sympathischen Bewohner Independence einreihen. Ich finde es immer wieder toll, wieviele Ideen die Autorin hat, neue Bewohner einzufügen und alte hervorzubringen, die man gar nicht oder nur sehr flüchtig kannte, ohne das man das Gefühl hat, sie wären jetzt extra herbeigeschrieben worden. Und immer alles so greifbar, dass man sich oft ins Gedächtnis rufen muss, dass hier alles nur Fiktion ist .. schade, schade.

Ich mochte auch Lara wieder sehr gern. Ich fand ihre Furchtlosigkeit gegenüber Devil bemerkenswert. Und damit auch, wie sie dafür einsteht, was ihr wichtig ist. Dass sie ihren eigenen Weg geht und sich nicht beeinflussen lässt. Genau so verstand ich aber auch ihre Unsicherheit gegenüber Hank und dem Geheimnis, das sie mitbrachte. Wann ist der richtige Zeitpunkt, ihm zu sagen, wer sie ist .. und gibt es diesen richtigen Zeitpunkt überhaupt?

Schön, dass der Autorin immer wieder neue Probleme einfallen, die die Bewohner in Bewegung halten. Das macht es real und abwechslungsreich. Genau wie man immer wieder auch Tiere integriert hat .. ob es nun Hunde sind, oder Pferde oder wie hier ein scheinbar unberechenbares .. das bringt immer wunderschöne Nebengeschichten mit sich, die die Bücher einfach auch ein bisschen zu dem machen, was sie sind.

Fazit:
Auch dieser Teil bringt neue Menschen, Abwechslung, neue Probleme aber auch wieder viel fürs Herz. Man fühlt sich langsam schon richtig zu Hause in dem kleinen, schönen Ort :)

Meine Wertung:


Hier kommt ihr zu der gesamten Reihe:





1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    schöne Covergestaltung, finde ich.

    Schönen Donnerstag...LG..Karin...

    AntwortenLöschen