Freitag, 29. September 2017

[Rezension] Sabine Schulter - Azur 3 - Die Behüterin der Träume

ebook: KLICK - 3,99 € - 265 Seiten
Reihe: Ja - Teil 3 von 3
Altersempfehlung: ?  - ab 14 Jahren
Genre: Young Adult Fantasy

Die Autorin:
Sabine Schulter wurde 1987 in Erfurt geboren, lebt nun aber zusammen mit ihrem Mann in Bamberg. Zwar hat sie ein abgeschlossenes Studium der Oecotrophologie, doch erfüllte sie sich Ende 2014 einen langersehnten Traum: Sie wurde Schriftstellerin. Die Leidenschaft für das Schreiben besaß sie bereits in der Grundschule und begleitete sie durch ihr gesamtes Leben.
Wenn sie sich nicht in den Welten anderer Autoren verliert, wandeln ihre Gedanken in ihren eigenen Geschichten, die mit sehr viel Liebe und Herzblut geschrieben werden. Viel Spannung gehört in ihre Bücher genauso wie ein Happy End und eine schöne Liebesgeschichte, mit der sie ihren Lesern ein gutes Gefühl, viel Emotion und einen Blick in die unterschiedlichsten Welten gewähren möchte. Mit Die Erwachte begann sie ihre Karriere und damit den Auftakt zur Sin und Miriam-Trilogie, deren zweiter und dritter Band Das Phyralit und Der Kampf der Wächter ebenfalls bereits erschienen sind. Doch mit diesen Bänden zeigt sich nur ein kleiner Einblick in die Geschichten, die in ihrem Kopf zum Leben erwachen. 
https://www.sabineschulter.de/start-news/azur-die-traumdiebin/


ACHTUNG: SPOILER auf die ersten beiden Teile!


Inhalt:
Azur - nein ok ... Jess und ihr Team sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber. Eine Schwemme von Traumperlen überflutet die Stadt. Doch nicht nur, dass es so viele sind, viel schlimmer ist es, dass einige dieser Perlen scheinbar anders sind und eine wirkliche Bedrohung darstellen. Überraschenderweise bekommt Jess ausgerechnet von einem neuen Anfänger Hilfe, den sie ausbilden soll: Adam. Doch damit ist auch gleichzeitig Ärger vorprogrammiert. Denn irgend etwas scheint Jess und Adam zu verbinden und Cedric findet das gar nicht lustig und empfindet Adam eher als Bedrohung.  Doch der Kampf gegen die Sache ist einfach wichtiger und zwingt alle dazu, umzudenken.

Meine Meinung:
Eigentlich sollte es ja gar keinen dritten Teil geben. Doch ich war sehr erfreut, als die Autorin nun doch noch einen Dritten veröffentlicht hat. Und ich war natürlich sehr interessiert, wie man so eine Geschichte fortsetzt und ob dies gelingt, ohne dem Charme etwas zu nehmen. Tatsächlich finde ich, ist das der Autorin sehr gut gelungen.

Was mir besonders gut gefiel, war hier der Mittelweg zwischen: Die Beziehung von Jess und Cedric ist wichtig, aber auch die Geschichte dieses dritten Teils ist wichtig. Man wünscht sich als Leser natürlich, mehr über die Beiden Hauptfiguren zu erfahren, doch so etwas darf natürlich nicht das ganze Buch einnehmen. Man befürchtet ja zunächst - weil man es von anderen Autoren schon vorgelebt bekam - dass es nun in der Beziehung kriselt und das die ganze Geschichte einnimmt, was mich tödlich langweilt. Doch Sabine Schulter geht einen ganz anderen, viel besseren Weg .. hier spielt die Beziehung der Beiden sicherlich eine wirkliche Bedeutung, aber etwas anderes ist definitiv im Vordergrund und zieht den  Leser damit in seinen Bann.

Ich fand es toll, dass hier neue Leute hinzukommen, die so ganz eigene Probleme mit sich bringen ... die nicht unbedingt immer negativ sein müssten. Ich fand es sehr interessant, wie die Traumperlen ihre neue Art, die Bedrohungen, aber auch das besondere zwischen Adam und Jess hier war absolut fesselnd und tatsächlich hätte ich locker noch mehr lesen können ... ich hoffe inständig, dass der Autorin wider Erwartens noch Stoff für eine vierte Geschichte einfallen wird. Schließlich hat sie noch sooo viele vielversprechende Fäden geknüpft :)

Fazit:
Alles in allem war es wieder ein Teil, den man nicht aus der Hand legen wollte und die Seiten verflogen nur so. Ein toller Mittelweg zwischen der Fortführung der alten Geschichte rund um Jess und Cedric, aber auch so viel neues, spannendes, dass es viel Spaß gemacht hat und man wirklich auf einen vierten Teil hofft.

Meine Wertung:




Hier noch einmal der Link zur gesamten Reihe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen