Freitag, 2. Juni 2017

[Rezension] Sabine Schulter - Azur - Wenn eine Diebin liebt

Taschenbuch: KLICK - 12,99 € - 348 Seiten
ebook: KLICK - 3,99 €
Reihe: Ja Band 1 von 2
Altersempfehlung: ? ab 16 Jahren
Genre: Fantasy

Die Autorin:
Seit inzwischen 6 Jahren lebt Sabine Schulter in einer beschaulichen Kleinstadt im nördlichen Bayern, hat dort mit ihrem Mann zusammen eine hübsche Wohnung und arbeitet seit 2014 hauptberuflich als Autorin. Ihr erstes Buch "Die Erwachte - Die Geschichte von Sin und Miriam 1" kam im Oktober 2014 als Eigenpublikation heraus und inzwischen sind einige weitere Bücher dem ersten gefolgt - darunter auch Verlagsveröffentlichungen. Sabine Schulter liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen. Homepage: www.sabineschulter.de





Inhalt:
Azur ist eine Traumdiebin. Doch im Gegensatz zu vielen anderen die für Saphir arbeiten, ist sie damit nicht glücklich. Es widerstrebt ihr zutiefst, den Menschen die Träume zu stehlen. Doch nur so kann sie überleben. Erschwert wird ihr die Arbeit durch die Wächter, die versuchen, die Menschen vor den Dieben zu schützen. Doch ausgerechnet einer Gruppe von Wächtern kommt sie in ihrem normalen Leben zu nahe. Nach und nach kommt sie den drei Männern näher und näher und ihr Wunsch, endlich ein normales Leben zu leben wird größer und größer. Doch was passiert, wenn die drei merken, wen sie da wirklich vor sich haben? Vor allem, wenn Cedric es erfährt - wird er sie dann immer noch so ansehen, oder verwandelt sich sein Blick dann in Hass? Azur glaubt nicht, das ertragen zu können, auch wenn sie ihn auf Abstand hält.

Meine Meinung:
Normalerweise greife ich nicht zu Büchern, die für mich zu sehr nach Fantasy klingen, denn mir gefallen nur die Geschichten, die eine große Portion Realität mit sich bringen. Da ich die Autorin jedoch von einer anderen Reihe kannte, griff ich blind zu, völlig überzeugt, dass mich ihr toller Schreibstil auch hier überzeugen kann. Und genau so war es. Und es überraschte mich zudem, wie real sich diese Geschichte anfühlt, auch wenn es hier um Traumdiebstahl geht.

Neben der wirklich tollen und überzeugenden Geschichte an sich bin ich absolut fasziniert von den Charakteren. Sie sind so vielschichtig, so verschieden, auch wenn sie eigentlich in zwei Gruppen - Hüter und Diebe - eingeteilt werden können. Dennoch machte es wirklich Spaß, von jedem einzelnen mehr zu erfahren und damit nach und nach etwas mehr von ihren Eigenheiten zu erleben.

Am besten gefielen mir hier ganz klar Azur und Cedric und natürlich auch ihre gemeinsame Geschichte. Azurs bisheriges Leben war so schwer, dass sie sich nicht öffnen kann und vor allem nicht vertrauen. Und einem Hüter kann sie natürlich erst recht nicht trauen. Doch Cedric, der sonst Abstand von Frauen hält ist so beharrlich, dass es eine riesige Freude bereitete, seinen Bemühungen zu folgen. Ich hätte stundenlang "zusehen" können. Zumal verkörpert er natürlich auch noch einen für mich ganz typischen Romandheld .. groß, stark, gutaussehend, durchtrainiert, richtig harter Kerl mit weichem Kern .. *hach*

Die Geschichte hat mich total in ihren Bann gezogen und ich muss jetzt schnellstmöglichst erfahren, wie es weiter geht, denn diese Geschichte hier endet natürlich mittendrin irgendwie :) .. auch wenn sich schon sehr interessante Sachen ergeben haben, die ich hier aber nicht anführen mag.

Fazit:
Für mich einfach nur ein absoluter Pageturner, der mit einer tollen Geschichte und sehr einnehmenden Charakteren überzeugt. Ich kann ihn nur empfehlen - am besten direkt mit Band 2, den ich  mir gaaaanz schnell besorgen muss *lach*

Meine Wertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen