Montag, 15. Dezember 2014

[Rezension] Sina Müller - Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe

Dies ist Band 1 von 2

Amrun Verlag
Taschenbuch (15.10.14): KLICK - 12,90 € - 338 Seiten
ebook: KLICK - 4,99 €
Altersempfehlung: ab
Genre: Romance

Die Autorin:
Viele Autoren fingen früh zu schreiben an. So auch Sina Müller, die mit Vorliebe Spickzettel schrieb und kurze Nachrichte an ihre Freundinnen im Unterricht hin und her schickte. Mit dem belletristischen Schreiben sollte es aber erst später losgehen. Während ihrer Arbeit im Marketing, entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen. Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten, klettert und genießt das Leben in vollen Zügen. An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenpreis. "Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe" ist das Debüt der Freiburger Autorin und der erste Band des Zweiteilers rund um die Liebe zwischen Joshua und Emma. Mehr über Sina Müller erfahrt Ihr unter https://www.sina-mueller.eu, https://www.facebook.com/sinamuellerautorin und https://www.amrun-verlag.de/sinamueller




Inhalt:
Die Liebe hat immer zwei Seiten, auch wenn viele Menschen das nicht wahr haben wollen. Emma jedoch wird es ziemlich schnell klar, als sie sich in Josh verliebt. Denn als sie erkennt, wer er ist, muss sie sich entscheiden. Sie weiß, wenn sie ihn liebt, dann wird ihr auch vieles weh tun. Denn Josh ist ein Popstar, kreischende Mädchen umgeben ihn. Neid, Hass, Missgunst wird sie treffen und sie weiß, ihr Vertrauen muss grenzenlos sein, wenn sie nicht untergehen will. Dennoch lässt sie sich darauf ein, denn Josh bringt in ihr eine Saite zum klingen, die sie nicht versteht, aber die das intensivste ist, was sie je gefühlt hat. Wenn sie bei ihm ist, ist sie zu Hause, doch wenn sie allein ist, zerfrisst sie die Ungewissheit.


Meine Meinung:
Oh was ein Buch. Die ist wirklich eine bittersüße Geschichte, die mich sofort zu Beginn mit leichter Melancholie streift, ohne dass man das Gefühl schnappen könnte. Es füllt die Seiten, egal, ob es in der Geschichte gerade lustig ist, oder traurig oder romantisch. Es ist so ein Hauch, ähnlich wie der erste Geruch des Frühlings, den man noch nicht sehen kann, aber den man riecht und spürt. Sehr schwer zu beschreiben.

Das Buch hat auf der einen Seite eine schöne Leichtigkeit .. Freundschaften, Liebe, Popidole vereinein sich zu einer wirklich mitreissenden Geschichte, die sehr unterhaltsam ist. Ich fand, dass die Autorin es in unglaublich intensiver Weise schaffte die Gefühle zwischen Josh und Emma zu beschreiben, ohne hierbei jemals kitschig zu werden. Man stellt diese Gefühle überhaupt nicht in Frage, sie sind da in einer so enormen Kraft, dass man versucht ist, den Atem anzuhalten, damit man nicht stört ...

Ich denke, es spiegelt sehr gut wider, wie schwer so ein Leben sein kann, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Dass alles und jedes auf die Goldwaage gelegt wird, nichts normal ist, Zeit zu zweit so kostbar und rar, dass man alles dafür tut, um wenige Augenblicke davon zu finden. Mich selbst gruselt es bei dieser Vorstellung, ich möchte diese Last weder tragen noch mittragen müssen. Und so taten mir sowohl Josh als auch Emma leid. Denn sind wir mal ehrlich, hinzu kommt ja noch, dass beide noch sehr jung sind und eigentlich erst anfangen, einen Platz im Leben zu suchen.

Doch wo hört man auf, an sich zu denken und wo fängt man an nachzugeben, um die Gemeinsamkeit leben zu können. Ich denke, das ist ein sehr schmaler Pfad und nur ein Schritt in die falsche Richtung bringt einen komplett vom Weg ab.

Als ich das Buch las, war mir nicht bekannt, dass es zwei Teile sein werden .. mir reicht manchmal einfach ein Cover, ein Titel oder die ersten 1-2 Zeilen einer Inhaltsangabe. Hier wurde ich durch Überraschungspost aufmerksam auf das Buch, durch eine Postkarte von Emma und ein Bändchen und eine ungewöhnliche Leseprobe in Form eines Posters..

Und so lese ich Cover-Beschreibungen nicht zu Ende und war also nicht vorgewarnt. Und so las und las ich und auf einmal war ich am Ende, und das Ende ließ mich vor Schreck fast vom Sofa purzeln .. das war so absolut nicht mein Ende und der Cliffhanger wirklich bös ... tja, und jetzt werde ich voraussichtlich bis Sommer/Herbst 2015 warten müssen mit der Fortsetzung *seufz* .. aber eins ist gewiss, die werde ich definitiv lesen wollen!

Fazit:
Eine bittersüße Geschichte voller Melancholie, die zwischen den Zeilen hervorscheint. Die zeigt, dass die Liebe immer zwei Seiten hat und nicht nur schön ist, sondern auch sehr weh tun kann. Und doch ist sie es immer wert, um sie zu kämpfen. Ein großartiges Debüt - das ich Euch nur empfehlen kann!

Meine Wertung:










Kommentare:

  1. Hallo Fabella,

    danke für die schöne Rezi. Ich glaube, ich warte trotzdem auf Teil 2, denn das mit dem fiesten Cliffhanger habe ich nun schon öfters gelesen :-P

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee, aber verlier es nicht aus den Augen, denn das wäre wirklich schade um die schöne Geschichte!

      Löschen
  2. Eine wunderschöne Rezension ♥
    Teil 2 wird voraussichtlich schon im Frühjahr 2015 erscheinen ;)

    Liebe Grüße,
    Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh wirklich Cat?? Das nenn ich mal eine gute Nachricht!! Danke!

      Löschen
  3. Ah...das Buch ist mir auch aufgefallen...alles was sich um Musik deht ist auch meines ;) Aber ein zweiter Teil? Cliffhanger? Ohje! Da warte ich auch lieber noch....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Der zweite Teil soll schon im Frühjahr kommen 😊

    AntwortenLöschen