Mittwoch, 19. November 2014

[Rezension] Robyn Carr - Herzklopfen in Virgin River - #11

Achtung - Dies ist der 11. Teil der Reihe. Auch wenn man sie einzeln lesen kann, empfehle ich die Reihenfolge!!

mira

Taschenbuch (Mai 13): KLICK - 7,99 € - 416 Seiten
ebook: KLICK - 7,99 €
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance

Die Autorin:
Robyn Carr ist nicht nur New York Bestseller-Autorin, sondern sie wurde auch mit dem RITA-Award ausgezeichnet. Sie hat mehr als fünfundzwanzig Romane geschrieben, darunter die von den Kritikern hochgelobte Virgin River-Reihe.






Inhalt:
Erin hat sich in die Berghütte ihrer Schwester zurückgezogen um endlich mal einen Sommer auszuspannen von allen Pflichten und zwängen, die sie hat. Doch so viel Ruhe, wie sie sich wünscht, bekommt sie nicht. Denn wie kann man entspannen, wenn es ein Bär auf ihre Kekse und ein Landstreicher auf ihr Leben abgesehen haben. Doch schon bald muss sie entdecken, dass sich hinter dem Landstreicher ein sympathischer, liebenswerter Mann befindet: Aiden. Er ist selbst auf der Suche nach Ruhe und Entspannung, doch seit er auf Erin gestoßen ist, möchte er seine Zeit viel lieber mit ihr verbringen. Wäre da nur nicht seine durchgedrehte Exfrau, die ihm das Leben zur Hölle macht. Und schneller als er ahnt, gerät er in einen Strudel von Ereignissen, die lebensbedrohlich sind.

Meine Meinung:
Nun, was soll man noch großartig über den 11. Teil einer Reihe schreiben, die einfach nicht abnimmt in ihrem Reiz und ihrer Großartigkeit.

Wieder treffen wir zum einen auf zwei neue Personen, die die Reihe bereichern. Wieder sind es wollte Menschen, die nicht nur umwerfend aussehen und beruflich erfolgreich sind, sondern auch noch so liebenswert und sympathisch, dass man sie sofort in ihr Herz schließt. Überhaupt verbreitet auch dieser Teil - vom Bären mal abgesehen - den Wunsch, sofort in diesen Ort ziehen zu wollen, ein Teil von ihm zu werden. Jaja ich weiß, es gibt diesen Ort und diese Menschen nicht ... aber für die Zeit, wo ich lese, vergesse ich das, tauche ein und werde ein Teil von ihm. Wundervoll!

Dabei schafft es die Autorin auch hier wieder, ihre Vielfältigkeit zu zeigen. Es gibt Momente, wo ich schallend lachen kann, viele Augenblicke, in denen ich einfach vor mich hin lächel, Momente, in denen ich die Luft anhalte vor Spannung und Situationen, die mir Tränen in die Augen treiben vor Rührung, Mitgefühl oder einfach nur Ergriffenheit. Ja, man muss diese Art Bücher mögen, um das nachvollziehen zu können. Aber bislang ist wirklich jeder, dem ich die Reihe empfehle, der auch nur irgend einen Zipfel von Interesse an diesem Genre hat, absolut begeistert. Ich weiß nicht, wie diese Autorin es immer und immer wieder schafft.

Was die Reihe natürlich auch ausmacht, ist, dass man immer wieder auch den bisherigen Hauptpersonen der vergangenen Bücher begegnet. Gerade in diesem Teil spielen die beiden Protagonisten des ersten Teiles wieder einmal eine sehr große Rolle und nicht nur am Rand mit. Und das ist es glaube ich auch, was die Reihe so lebendig hält. Immer wieder sind kleine Randgeschichten der bisherigen Personen da. Zeigen, wie es bei ihnen weitergeht, wie sie sich weiterentwickeln, wie sie immer festerer Bestandteil des Ortes werden. Und immer wieder werden auch die Figuren der nächsten Teile schon eingewebt, so dass man am liebsten in einem Atemzug weiterlesen möchte .. Teil für Teil für Teil :)

Fazit:
Ein weiterer, wundervoller Teil der Reihe, der Neues bringt und Altes wieder stärker mit ins Geschehen rückt. Der uns eintauchen lässt in die wundervolle Welt dieses bezaubernden Ortes Virgin River und den Wunsch auslöst, ein Teil von ihm zu werden. Ich kann nur immer wieder empfehlen, beginnt mit der Reihe, lest sie, denn sie ist einfach nur schön!

Meine Wertung:




Und hier noch einmal alle bisherigen Teile:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen