Mittwoch, 26. November 2014

[Rezension] Kirsten Greco - Guardian Angel - Zwischen Leben und Licht

Taschenbuch: KLICK – 10,28 Euro
ebook: KLICK – 2,99 Euro  276 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Genre: Paranormal

Die Autorin:
Kirsten Greco wurde 1965 in Iserlohn geboren und ist in Hagen aufgewachsen. Schon früh hat sie das Schreib- und Reisefieber gepackt und bis heute nicht losgelassen. 1999 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Michigan in die USA gezogen, wo sie mit ihrer Familie und zwei Hunden lebt. 


Mehr Informationen unter: www.kirstengrecobooks.com oder auf der facebook Autorenseite "Kirsten Greco - Autorin": www.facebook.com/kirstengrecobooks









Mein herzlicher Dank geht an den Oldigor-Verlag, der mir dies Buch zum lesen überließ!


Inhalt:
Eigentlich könnte es nicht schöner sein … Melody liebt ihre kleine Bäckerei, die ihr Leben ist. Sie hat tolle Freunde und für einen Partner keine Zeit .. für Urlaub schon gar nicht. Doch auf einmal geht es ihr immer schlechter, ihre Träume verfolgen sie bis in die Realität und es kommt der Tag, an dem sie ihre Mutter in einen „Zwangsurlaub“ zerrt .. das zumindest erzählt sie ihr. Denn eigentlich steckt etwas ganz anderes, unumgängliches dahinter .. Melodys Zeit ist gekommen, ihrer eigentlich Bestimmung nachzugehen. Denn sie ist ein Medium und ihre Vorbestimmung ist es, dem Engel Holly zu helfen. Als wäre das nicht genug Herausforderung, mischt sich Tristan, ebenfalls ein Medium ständig ein und wird ihr Trainingspartner. Doch Melody möchte eigentlich nur zurück in ihr altes Leben, ihre kleine Backstube und vor allem weg von Tris, der sie ununterbrochen auf die Palme bringt. Doch vor einem Engel und seiner Aufgabe kann man nicht davon laufen. Das muss Melody sehr bald schmerzlich spüren.

Meine Meinung:
Das war ein absolut tolles Buch, das ich nur jedem empfehlen kann. Ich fand die Idee dieser Geschichte so toll, so neu und die Umsetzung wirklich gelungen. Wundervolle Charaktere, Beschreibungen von Orten, die das Kopfkino erwachen ließen und eine Menge Stoff fürs lachen, weinen und den Humor. Was bitte möchte man mehr .. achja .. und auch noch eine große Portion des Übernatürlichen .. herrlich!

Melody hab ich sofort ins Herz geschlossen .. auch wenn ich ihr Verhalten hier und da schon etwas hmm … unsinnig fand. Sie war einfach so nett, so liebenswert, dass man gar nicht anders konnte, als sie zu  mögen. Überhaupt waren die Charaktere alle zwar sehr unterschiedlich und dennoch Menschen, die man im realen Leben gern zu seinen Freunden zählen würde. Tris … grins, dieser Kerl brachte mich des öfteren mit seiner  Sturheit zum lachen .. aber auch mein Mitleid wurde hier und da  ganz schön in Anspruch genommen.

Die Aufgaben, die Melody und auch die anderen Medien zu erfüllen haben, fand ich einfach mal etwas tolles Neues. Von mir aus hätten es gern noch viel viel mehr Aufgaben sein können und die auch gern noch etwas ausführlicher geschildert .. das war nicht nötig, aber hätte mir hier tatsächlich gefallen. Dann wäre die Geschichte auch länger gewesen und ich hätte mich nicht so bald wieder von ihr verabschieden müssen.

Die Geschichte ist in sich geschlossen … dennoch habe ich die Hoffnung, dass es vielleicht weiter geht .. denn es gäbe bestimmt genug Inhalt noch, den man verarbeiten könnte … und ich würde zu gerne noch weiter in der Welt der Medien und Engel bleiben und schauen, was es gibt. Nun, wir werden es sehen denke ich.

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte, die frische Ideen bringt. Engel, Medien und viele Gefahren. Gepaart mit sturen Protagonisten, schönem Humor und eine großen Prise fürs Herz genau das, was ein Buch zu einem Pageturner werden lässt. Auch wenn die Geschichte abgeschlossen ist: Bitte mehr davon!

Meine Wertung:









Kommentare:

  1. Oh, das hört sich schön an. Ich habe mich für die Leserunde beworben, mal schauen, vielleicht habe ich ja Glück :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drück ich die Daumen .. es ist wirklich toll!

      Löschen