Sonntag, 7. September 2014

[Rezension] Nola Conway - Wolkengeflüster

Oldigor

Taschenbuch (10.10.2014): KLICK - 12,90 € - 260 Seiten
ebook: KLICK - 0,99 €
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Erotik-Romance

Die Autorin:
Nola Conway liebt ferne Länder und Bücher, bei denen mehr gelacht, als geweint wird. Sie trinkt Berliner Weiße mit Waldmeistergeschmack (obwohl sie eigentlich kein Bier mag). Nachdem sie jahrelang las, was ihr zwischen die Finger kam, beschloss sie irgendwann, selber mit dem Schreiben zu beginnen. Bevorzugt Liebesromane mit prickelnder Leidenschaft und einem Schuss Humor.





Inhalt:
Ein Urlaub als Single. Perfekt, um endlich mal die brave, solide Emma hinter sich zu lassen. Zumindest ist es das, was ihre Freundin Tara von ihr verlangt. Um Alex zu vergessen, der sie einfach gegen eine jüngere ausgetauscht hat. Doch ob das wirklich das richtige für Emma ist? Doch noch während sie unsicher ist, passiert ihr im Flugzeug etwas, das ihr ganzes Denken nahezu ausschaltet. Berauscht von den Gefühlen, die ein Fremder in ihr weckt - zwangslos, einmalig, ohne Grenzen - wird es für Emma ein hartes erwachen, als sie erkennt, auf was für ein Spiel sie sich da eingelassen hat. Denn ... dass ihr diese Spiele nicht liegen, wird ihr schnell klar. Und dennoch kann sie sich dem Sog nicht entziehen ..

Meine Meinung:
Hmm .. sehr überraschend teilweise .. prickelnd und trotzdem wirklich was fürs Herz. Eine, wie ich finde, gelungene Mischung, die mich das Buch nahezu in einem Rutsch lesen ließ.

Sicherlich, wir haben hier wieder einmal eine dieser typischen Geschichten vom Verlassen werden, umwerfende Fremde treffen, verbotene Gedanken und Gefühle und prickelnde Situationen. Und trotzdem, man liest sie immer wieder gern.Und genau so ist es hier auch. Emma brauchte eine zeitlang, um mich von sich überzeugen zu können .. anfangs fand ich sie hmm, ein bisschen naiv-kindlich, obwohl sie nun wirklich aus dem Teenager-Alter heraus ist, aber sie wirkte für mich oft ein wenig weltfremd. Andersherum gefiel mir aber, wie sie sich änderte im Laufe des Buches. Sie wirkte reifer. Und trotz allem hatte sie Einstellungen, dir mir ausgesprochen gut gefielen. Sie bleibt ihrer Linie treu, auch wenn sie hier und dort vielleicht mal einen kleinen Schritt daneben macht .. verliert sie die Richtung dennoch nie aus den Augen.

Und dann Julian .. der wahr gewordene Traummann .. sexy, reich, gutaussehend, single .. und natürlich völlig verkorkst, wie immer. Abweisend, abwehrend  - natürlich dadurch mega-interessant ... ein perfekter männlicher Charakter. Dass er auch noch gefährliche Spiele spielt, macht ihn natürlich noch anziehender *schmunzel*. Ich liebe solche Charaktere .. ich meine mal ernst, ob es sie wirklich gibt? Ich glaube, ich würde nur zu gerne mal einem von ihnen begegnen, wie wohl jeder, der ebenfalls solche Bücher liest.

Mir gefiel die Idee, die hinter hmm, den Spielen von Julian stand, auch wenn ich denke, dass meine Reaktion der von Emma sehr nah kommen würde. Und das war es glaube ich auch, was mir an diesem Buch so gut gefiel .. Emma war mir - von ihrem Denken doch sehr ähnlich. Und das ist natürlich immer toll, um sich in ein Buch fallen zu lassen.

Fazit:
Es ist ein Buch, das bestimmt nicht mit wahnbrechend neuen Ideen aufwartet, doch der Schreibstil ist wirklich toll. Locker, humorvoll, herzberührend ohne kitschig zu sein, eine perfekte Mischung für unterhaltsame Stunden mit einem prickelnden Häubchen Erotik obendrauf - nicht zuviel, um nicht langweilig zu werden, aber genug, um mehr zu wollen *schmunzeln*

Meine Wertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen