Mittwoch, 16. Juli 2014

[Rezension] Jana Goldbach - Zauber der Vergangenheit

impress

ebook (9.1.14): KLICK - 3,99 € - 282 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Zeitreisen

Die Autorin:
Jana Goldbach, geb. 1986, ist ausgebildete Mediengestalterin und Kauffrau für Bürokommunikation. Wenn sie nicht gerade arbeitet oder schreibt, widmet sie sich ihrer zweiten großen Leidenschaft - dem Zeichnen. Inspiration findet sie nahezu überall, vor allem aber am Strand. Dort wo sich Wind und Wellen treffen, schlägt oft die Geburtsstunde neuer kreativer Ideen. Mit ihrem Debütroman "Zauber der Vergangenheit" geht nun auch ihr lange gehegter Traum vom ersten eigenen Roman in Erfüllung.







Inhalt:
Ohje, als würde zweimal im Jahr Tante Batty nicht reichen, gibt es in diesem Jahr noch eine extra Einladung .. zu einem Kostümball. Doch es geht noch schlimmer, denn Tante Batty verpasst ihr das hässlichste Kleid, das man sich vorstellen kann. Das einzig praktische daran ist, es passt zu der Zeit, in die sie durch einen geheimnisvollen Ring mitten während des Festes geschleudert wird. Zunächst versteht sie gar nicht richtig, was passiert, doch ihr alter Freund Drew folgt ihr, denn er kennt das Geheimnis des Rings. Doch einfach wieder zurück geht es nicht, denn etwas hält sie fest und verwickelt sie in Abenteuer, Lebensgefahr und Liebe. Vi ist hin- und hergerissen, bis sie erkennt, dass sie lediglich ein Spielball zwischen vielen Menschen ist, aus der Gegenwart und der Vergangenheit und sie weiß nicht, wem sie noch trauen kann.



Meine Meinung:
Ich liebe Zeitreisen und so gefiel mir auch dieses Buch wirklich gut. Es war leicht, wechselte zwischen Spannung und Herz, brachte Freude und auch mal Traurigkeit und ließ sich dadurch locker und leicht in einem Rutsch lesen. Hier und da fand ich es ein bisschen holprig, als hätte es noch etwas geschliffen werden können, jedoch war das wirklich minimal und störte den Verlauf keineswegs.

Vi war mir sehr sympathisch, auch wenn mir ihre Gefühle ab und zu ein bisschen zu groß vorkamen für die kurze Zeit, aber solche Menschen gibt es ja durchaus, daher möchte ich das gar nicht groß kritisieren. Was mir gefiel, war ihr Leichtsinn, auch wenn der manchmal katastrophale Folgen hatte, aber er zeigte, dass sie mit dem Herzen dabei war, oft erst handelte und dann nachdachte. Mir gefiel das gut, denn es brachte Abwechslung und auch Humor in die Sache.

Drew und Lilian mochte ich auch sehr, leider verblassten sie arg zu Randfiguren irgendwie, da hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht, gerade von Lilian und ihrer Vergangenheit! Auch von Anthony hätte ich sehr gern noch mehr gelesen ... ihn mochte ich eigentlich am liebsten - kein Kunststück irgendwie :)

Ich fand die Ideen klasse mit dem Ring und der Vergangenheit und wünschte, es würde noch Fortsetzungen geben, denn obwohl das Ende an sich rund war, bleibt hier noch eine Menge Platz für weitere Abenteuer oder Reisen in die Vergangenheit. Mal sehen, was die Zukunft da bringen wird - die der Autorin meine ich.


Fazit:
Ein locker-leichter Zeitreiseroman, der mit sympathischen Protagonisten, Spannung und Liebe überzeugt. Ein schönes ebook für ein paar gemütliche Stunden, in denen man sich wünscht, auch einmal in der Zeit reisen zu können.

Meine Wertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen