Freitag, 9. Mai 2014

[Rezension] Samantha Young - Flammenmädchen

Band 1

DARKISS
Taschenbuch (10.4.14): KLICK - 10,99 € - 368 Seiten
ebook: gibt es derzeit leider nicht
Altersangabe: ab 14 Jahren .. hmmm ich hätte eher 16 empfohlen
Genre: Paranormal / Dschinns

Die Autorin:
Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von Dublin Street und London Road, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten.




Inhalt:
Charlie war Aris bester Freund und ihr Partner, bis Charlies kleiner Bruder vor zwei Jahren starb. Seitdem rutscht Charlie mehr und mehr in Drogen und Alkohol. Und auch wenn Ari alles versucht, ihn dort wieder rauszuziehen, scheint es unmöglich. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Charlies Rettung scheint nicht mehr das einzig Wichtige zu sein. Ari wird an ihrem achtzehnten Geburtstag in die Welt der Dschinns geführt und sie erfährt, dass sie selbst so ein Wesen sein soll. Ihr leiblicher Vater ist einer der sieben mächtigsten Dschinns und sein einziges Begehren ist sie zu besitzen, damit sie ihre Mächte für ihn einsetzt. Ari wehrt sich gegen ihn und kehrt zurück in ihre Welt. Doch nichts ist mehr, wie es war und ihr einziger Halt scheint Jai zu sein, der auf sie aufpassen soll. Doch leicht ist es nicht, mit dem ruppigen Kerl auszukommen, der doch irgendwie ihr Herz höher schlagen lässt.

Meine Meinung:
Ich war ehrlich gesagt nicht sicher, ob  mir ein Buch über Dschinns zusagen würde. Ob hier nicht zu viel Fantasy enthalten ist, was mir persönlich nicht liegt. Doch ich war positiv überrascht davon, wie sehr mich das Buch, seine Geschichte, seine Charaktere in seinen Bann zogen.

Die Geschichte, die sich die Autorin hier ausgedacht hat, fand ich wirklich ansprechend und mitreißend. Ari wird in die Welt der Dschinns geschleudert. Ihr ganzes Leben stellt sich auf den Kopf. Ich konnte ihre Verwirrung, ihre Angst sehr gut nachvollziehen. Ebenso, dass ihr praktisch der Boden unter den Füßen weggerissen wurde. Nichts ist mehr, wie es war. Alles, was war, war eine Lüge. Ihre neue Realität ist voller Berechnung, Zorn, Macht und Wahnsinn. Wer würde da nicht durchdrehen. Doch sie versucht nach wie vor ihr bisheriges Leben weiterzuführen. Die Menschen, die ihr bislang wichtig waren zu schützen und in ihrem Leben zu behalten. Doch irgendwie geht alles schief. Überall lauern Gefahren für diese "normalen" Menschen und der Grund dafür ist Ari. Sie wird als Spielball zwischen zwei Kriegsgegnern hin und hergeworfen. Doch keine Seite ist wirklich gut. Macht wollen alle. Raushalten kann sie sich aber auch nicht. Was also würde man selber an ihrer Stelle tun.

Mir gefiel Ari sehr gut, weil ich sie sehr authentisch fand. Ihre Angst, ihre Verzweiflung, aber auch ihre Stärke, ihr Mut, ihre Handlungen waren so natürlich und nachvollziehbar und teilweise imponierte sie mir mit ihrer Furchtlosigkeit. Charlie, der Arie so viel bedeutet, lag mir persönlich nicht. Ja, er hatte einen Verlust und ich konnte auch verstehen, dass man dadurch abrutschen kann. Doch ich kannte den ursprünglichen Charlie ja nicht, so wie Arie, daher konnte ich nicht nachvollziehen, warum sie so an ihm festhielt - Freundschaft hin oder her. Jai dagegen mochte ich auf Anhieb - auch wenn man hier klar merkt, dass die Sympathien von der Autorin gesteuert werden, ließ ich mich auch gern lenken, denn Jai gefiel mir auf seine ganzen unterschiedlichen Arten,. Seine Verletzlichkeit, seine Stärke, seine Gefühle. Auch er ist zerrissen, geht aber ganz anders damit um. Das gefiel mir sehr gut.

Leider ist dies der Beginn einer Reihe, und so endet das Buch ohne ein wirkliches Ende. Alles ist offen, es kamen noch einmal große Neuerungen kurz vor Ende und eigentlich möchte man einfach nur weiterlesen. Hoffen wir, dass die Fortsetzung nicht allzulang auf sich warten lässt.

Fazit:
Keine Angst vor einer Geschichte, die von Dschinns handelt. Wer paranormales mag, dem wird dieses Buch garantiert sehr gut gefallen. Die Ideen sind frisch und nicht schon hundertmal kopiert, so dass man mit Spannung den Seiten folgt. Die Charaktere vielschichtig und interessant und der Schreibstil der Autorin packt einen von Anfang bis Ende. Wirklich empfehlenswert!

Meine Wertung:


Kommentare:

  1. Huhu,
    klasse Rezi!
    schon allein das Cover find ich ja wahnsinnig toll *.*
    wenn die Story dazu auch noch so genial ist muss ich es einfach unbedingt lesen :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sandra,

    lese ich auch gerade und gefällt mir bisher auch sehr gut. Das liest sich flutsch und weg. :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das lese ich gerade. Bin im letzten Drittel und was die Charaktere betrifft geht es mir genau wie dir. Dass es kein "richtiges" Ende haben wird, habe ich schon befürchtet.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Hey =)
    Bei mir ist das Buch leider nicht ganz so gut angekommen, dafür hat es zu viele Schwächen. Aber die Antagonisten faszinieren mich und genug Potential ist vorhanden. Ich werd mir mal den zweiten Band anschauen, wenn es soweit ist =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hey ;)

    Man hört ja bisher echt nur Gutes über das Buch, langsam werd ich richtig neugierig.

    Lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen