Dienstag, 11. März 2014

[Rezension] Suzanne Brockmann - Mitch - Herz im Dunkeln

Band 8 der Operation Heartbreaker

MIRA

Taschenbuch (10.6.2011): KLICK - 7,95 € -  304Seiten
ebook: KLICK - 7,49 € 
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: SEAL / Romance

Die Autorin:
Die international erfolgreiche Bestsellerautorin Suzanne Brockmann hat über 45 packende Romane veröffentlicht, die vielfach preisgekrönt sind. Ehe sie mit dem Schreiben begann, war sie Regisseurin und Leadsängerin in einer A-Capella-Band. Mit ihrer Familie, zu der seit Neuestem zwei Schnauzer-Welpen gehören, lebt sie in der Nähe von Boston.







Inhalt:
Als Mitch erwacht, weiß er nicht, wer er ist oder woher er kommt. Und so folgt er den einzigen Spuren, die er hat. Ein Zettel, Geld und eine Waffe führen ihn zur Ferienranch Lazy Eight, auf der Rebecca als Managerin arbeitet. Becca wartete bereits auf einen Arbeiter als er eintrifft und gibt ihm den  Job und einen Namen, der sich für ihn jedoch falsch anhört. Da er nicht weiß, wo er hin soll, nimmt er ihn und versucht, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Dabei kommt er Becca unweigerlich näher und näher, denn sie legt alles darauf an. Als der echte Arbeiter eintrifft, ist es bereits zu spät für den Rückzug. Doch dann eskaliert die Situation in eine Richtung, die nicht nur sein Leben bedroht.

Meine Meinung:
Anfangs hatte ich leichte Startschwierigkeiten, da ich nicht so genau wusste, wohin mich dieser Band bringen sollte. Er fiel so völlig aus dem Rahmen. Doch bald schon war klar, bei Mitch kann es sich nur um einen der guten, um einen Seal handeln. Schön, dass ich das so lange vor ihm wusste, denn so konnte ich teilweise sehr spannungsgeladen seine Bemühungen verfolgen, seine wahre Identität zu suchen. Ich muss jedoch sagen, dass mich seine Träume und Taten teilweise ganz schön aufs Glatteis führten und meine Idee, dass er ein Seal ist immer wieder ins Wanken geriet. Ich blieb eigentlich nur bei dieser Vermutung, weil es schließlich schon der achte Band dieser Reihe ist. Doch interessant waren seine ganzen Vermutungen, was er sein könnte trotzdem, denn irgendwo musste ja auch etwas Wahrheit darin stecken.

Becca mochte ich auf anhieb. Mir gefiel die  toughe junge Frau, die genau wusste, wo es lang geht. Ihre ruhige Art im Umgang mit den Pferden imponierte mir und ich hätte gern noch viel mehr davon mitbekommen, doch leider spielte das eher die Nebenrolle. Eine sehr große Rolle dagegen spielte natürlich die Anziehungskraft zwischen ihr und Mitch und zu gerne würde ich wirklich mal einen echten Seal sehen … ob die wirklich alle so umwerfend sind? Die Beschreibungen, die die Autorin vornimmt, lässt einem jedenfalls mal wieder das Wasser im Mund zusammen laufen ;-) .. es sind halt typische Frauenbücher würde ich mal sagen.

Die Geschichte war so spannend, dass ich sie regelrecht verschlungen habe und am Ende war ich tatsächlich geschockt, dass sie schon zu Ende war. Wie gut, dass es noch weitere Bände gibt, die auch schon auf mich warten ;)

Von den bisherigen Helden der ersten Bücher konnte man hier und da auch mal einen winzigen Augenblick erleben, sie spielten in diesem Band aber wirklich nur eine minimale Rolle, da sie diesmal ja kein Team bildeten. Dennoch war es schön, dass sie nicht ganz in Vergessenheit gerieten und man hier und da einen Einblick in ihre derzeitigen Familien erhaschen konnte.

Fazit:
Ein weiterer Band, der einen sofort wieder in seinen Bann zieht. Die Autorin hat einfach einen tollen Schreibstil, der auch beim achten Teil nicht langweilig wird, sondern einen sofort auf den ersten Seiten wieder an die Hand nimmt und mit sich reißt. Auch in diesem Teil findet man wieder alles, was man an der Reihe so liebt - echte Helden, tolle Frauen und einen spannungsgeladene Geschichte. Einfach genial!


Wertung: 




Hier noch einmal alle Teile:




Kommentare:

  1. Hm, täuscht dann das Cover etwas über den durchaus guten Inhalt, wäre jetzt meine Frage. Denn diese traute Zweisamkeit geht doch eindeutig in eine bestimmte Richtung..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ganz klar ist bei Suzanne Brockmann, dass sie zwar sehr gute Inhalte, aber auch viel Erotik mit in den Büchern hat. Das glaube ich, magst du nicht so sehr oder? So würde ich sagen, nein nichts für Dich :)

      Löschen
  2. Hallo Fabella,

    O.K. nach Deiner Erklärung ist das eindeutig nichts für mich. Da hast Du recht, augenzwickern.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen