Freitag, 7. Februar 2014

[Rezension] Eva Maria Klima - Terakon

Band 1 - Peris Night

Buch (22.12.13): KLICK - 11,69 €
ebook: KLICK - 3,49 € - 410 Seiten
Altersempfehlung: ? - ab 14 Jahren
Genre: Fantasy / Paranormal

Die Autorin:
Eva Maria Klima, studierte Informatikerin, begann während der Kinderbetreuungszeit ihres zweiten Kindes mit dem Schreiben ihres ersten Romans Peris Night Terakon und entdeckte darin ihre große Leidenschaft.

Facebook: KLICK








Vielen lieben Dank, Eva Maria, dass Du mir Dein Buch angeboten hast. Es war ein absolutes Highlight und ich bin froh, es nicht verpasst zu haben!


Inhalt:
Melanie ist grundsätzlich nicht auf Männerfang, sie vertieft sich lieber in ihr Studium. Doch trotzdem lässt sie sich von ihrer Freundin Sarah in eine Szene-Disco mitschleppen. Dort angekommen lernt Sarah auch sofort ein paar Männer kennen, um die Melanie lieber einen Bogen gemacht hätte. Irgend etwas sagt ihr, dass diese Männer nicht das sind, was sie scheinen. Doch ausgerechnet Mel erhält die Aufmerksamkeit von Michael, und sie ist hin- und hergerissen zwischen Anziehung und ungutem Gefühl. Als sie ein Gespräch hört, das es angeblich nie gab, platzt ihre Geduld und sie versucht einen Abstand zu diesen merkwürdigen Männern zu bekommen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Michael lässt sie nicht in Ruhe und ehe sie sich versieht, ist sie verstrickt in eine Welt voller Magie und Wesen, von denen sie immer glaubte, es gibt sie nicht. Doch warum ist sie in der Lage, so zu sehen und zu hören. Ob auch hinter ihr mehr steckt? Mel ist immer verunsicherter, zumal sie das Gefühl hat, nur ein Spielzeug für Michael zu sein.

Meine Meinung:
Wow, ich bin absolut begeistert. Ich gebe zu, das Cover hätte mich fast abgehalten, dieses Buch zu lesen. Doch meine Neugier war größer und ich bin ehrlich froh darüber. Denn was mich hier erwartet habe, war eine Explosion von neuen Ideen, Wesen, Handlungen. Es hat mich fast sofort absolut gefangen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Und meiner Meinung nach war es viel viel viel zu kurz. Wie gerne wäre ich noch viel länger bei den tollen Charakteren geblieben.

In dem Buch gibt es sehr viele verschiedene Wesen, die jedoch alle sehr menschlich sind. Egal, ob man es gerade mit Elfen, Werwölfen, Vampiren, Drachen oder noch selteneren Geschöpfen zu tun hat, alle können menschliche Formen annehmen, was sie auch tun, um miteinander und unter den Menschen zu leben. Doch sie sind alle nicht zu unterschätzen und ein friedliches Miteinander ist eher die Ausnahme.

Mel wird in diesen Taumel voller Geschöpfe geschmissen, ohne dass sie bislang überhaupt die Ahnung hatte, dass es so was gibt. Doch damit kann sie sich erstaunlicherweise sehr schnell arrangieren, zumal sie unter dem vermeintlichen Schutz von Michael steht. Doch so einfach, wie er sich das vorstellt, ist es nicht. Denn viel zu viele haben es auf Mels unglaubliche Energie abgesehen und so wird sie zum Spielball zwischen den Spezies. Es scheint viel mehr in ihr  zu stecken, als ein normaler Mensch. Doch keiner weiß, was es ist und wenn, so verrät es keiner, denn die wenigen eingeweihten dürfen das Geheimnis nicht lüften.

Überhaupt gibt es sehr viele Regeln und  Banne unter den Wesen, die immer wieder neues und interessantes mit sich bringen. Und so jagt man förmlich von Seite zu Seite, ohne dass es irgend wann einmal nachgelassen hätte. Ich habe tatsächlich in Situationen gelesen, in denen ich normalerweise nicht lese, einfach weil ich wissen wollte, wie es weiter geht, wie es endet. Ich wollte einfach nicht aufhören.

Mel ist ein Charakter, den ich sofort mochte, mit dem ich mich identifizieren konnte und in deren Welt ich vorbehaltlos abtauchen konnte. Ich fühlte mich einfach wohl und so ließ ich mich einfach fallen und mitreißen. Ich lachte und weinte mit ihr, ängstigte mich mit ihr und kämpfte mit ihr und hatte einfach unendlich viel Spaß beim lesen. Es ist eine Welt voller Fantasie und Spannung und wirkt trotz allem wirklich so, als könnte alles real sein. Und auch Michael war der passende männliche Charakter, um immer wieder ins schwärmen zu kommen. Mit seinen ganzen Ecken und Kanten war er einfach so greifbar, so glaubwürdig.

Fazit:
Wer übernatürliche Wesen in einer realen Umgebung mag, der sollte dieses Buch unbedingt lesen. Es hat mich mitgerissen von der ersten bis zur letzten Seite und ich wünschte, es hätte noch viele viele Seiten mehr gehabt. Es ist eine wundervoll fantasievolle Welt in die man hier eintaucht. Absolut empfehlenswert!

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Du weißt schon, dass eigentlich du für meine immer länger werdende Wunschliste verantwortlich bist, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Revanche .. so gehts mir bei Dir auch ständig ;)

      Löschen