Mittwoch, 6. November 2013

[Rezension] Kajsa Arnold - Die Nacht trägt Dein Gesicht

Oldigor Verlag

Taschenbuch (erscheint noch): KLICK - 7,99 € - 110 Seiten
ebook (18.10.13): KLICK - 0,99  €
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Genre: Romance

Die Autorin:

Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhrgebiet. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebt sie wieder in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt Unterhaltungsromane unter diesen Pseudonym.  Unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht.

Homepage: www.kajsaarnold.de




Herzlichen Dank Kajsa, dass ich auch dieses Buch lesen durfte!


Inhalt:
Reich und berühmt, was will man mehr? Nun, in Gemmas Fall einen Mann der sie nicht schlägt. Das genau macht ihr Ehemann aber leider viel zu häufig und Gemma traut sich nicht, ihn zu verlassen. Zuviel Druck in der Öffentlichkeit, zu viel Publicity. Nach einer ganz besonders schlimmen Attacke kann Jon, ihr Bodyguard, das nicht mehr mit ansehen und bringt die Verletzte in Sicherheit. Doch damit werden die Probleme nur noch schlimmer und Gemma ist hin- und hergerissen zwischen Angst und Gefühlen.

Meine Meinung:
Huch und kaum hatte ich begonnen, da war das Buch auch schon wieder zu Ende ... sehr sehr schade, denn diese Geschichte hätte man ruhig ausweiten können, sie las sich so schön. Romantisch, aufregend, mitfühlend ... so fühlte man sich während des Lesens.

Man darf bei diesen wenigen Seiten natürlich keine ausschöpfende Geschichte erwarten. Vielmehr ist es eigentlich so, dass diese kurzen Geschichten den früheren "Groschenromanen" ähneln, wobei ich das Wort eigentlich so gar nicht mag, weil es immer so nach kitsch und Klischee klingt. Ich muss aber sagen, dass mir diese Art Roman für zwischendurch sehr sehr gut gefällt. Es wird aufgrund der Kürze nie langweilig. Obwohl es keine riesigen Erklärungen gibt, schafft es die Autorin aber trotzdem, dass nichts unklar ist. Zumindest nichts, was eine Rolle spielt. Und das ist, finde ich, auch ein Talent.

Über die Geschichte hier selbst kann ich nicht viel sagen, ohne zuviel zu verraten. Nach wie vor ist es mir ein Rätsel, warum Frauen, die misshandelt werden, bei ihren Ehemännern bleiben. Allerdings - ich befand mich auch nie in dieser Situation und kann dadurch auch nicht aus Erfahrung sprechen. Eins jedenfalls haben sie alle: mein Mitleid, weil sie sich nicht befreien können. Um so besser, dass hier Jon eine Entscheidung trifft, auch wenn diese für ihn nicht unbedingt die Beste zu sein scheint. Und ich muss gestehen, ein bisschen hat mich diese Geschichte zurückerinnert an den Film Bodyguard (obwohl die  Handlung eine ganz andere ist) .. aber immer wenn ich über Jon las, hatte ich den damaligen Schauspieler vor Augen *hach*

Fazit:
Kajsa Arnold - der Name hält, was er verspricht: kurzweilige Unterhaltung fürs Herz. Ohne lange Vorreden oder Erklärungen zaubert die Autorin eine Geschichte, die uns für kurze Zeit mitnimmt auf eine Reise in die Glamourwelt und ihre negativen Schattenseiten.

Meine Wertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen