Freitag, 6. September 2013

[Rezension] Kajsa Arnold - Jaden - Kissing a heart

Band 1 - Kissing a heart

Oldigor
Taschenbuch: KLICK - 7,99 € - 170 Seiten
ebook: KLICK - 2,99 €
Erschienen (ebook): 18.8.2013
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Romance/Erotik

Die Autorin:

Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhrgebiet. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebt sie wieder in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt Unterhaltungsromane unter diesen Pseudonym.  Unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht.
Homepage: www.kajsaarnold.de



Mein herzlicher Dank geht an Kajsa, die mich auch dies schöne Buch wieder lesen ließ!


Inhalt:
Dieser Typ - Jaden - geht in Avas Augen gar nicht. Reich, Sohn eines berühmten Tennisspielers und tätowiert, hält er sich für was besseres. Doch Ava ändert relativ schnell ihre Meinung, denn Jaden versucht alles, um sie näher kennenzulernen. Und Ava muss einsehen, dass sie vorschnell geurteilt hat. Doch ihre Abneigung gegen reiche Leute bleibt bestehen, denn immerhin hat so ein reicher Schnösel ihre Mutter in den Rollstuhl gebracht und das kann Ava nicht vergessen. Doch Jaden gelingt es trotzdem, sich in ihr Herz zu stehlen, doch dann geschieht etwas, das ihre Gefühle wie ein Kartenhaus zusammenbrechen lässt…


Meine Meinung:
Wie .. schon vorbei? .. Also Mehrteiler gut und schön, aber das hier war wirklich definitiv viel zu kurz. Ich möchte jetzt bitte sofort weiterlesen. Das war mein Gefühl, als ich feststellte, dass ich bereits am Ende angelangt war .. mitten in einem rieeesigen Cliffhanger. Nicht nett *kopfschüttel*

Aber nun mal zum Inhalt und was ich davon hielt. Klar .. schwups … wir sind mal wieder im Herz-Schmerz-Klischee. Dunkler Typ, wirkt arrogant und gefährlich entpuppt sich natürlich als was ganz anderes. Aber hey .. ist nicht genau das, was wir immer mal wieder zwischendurch suchen? So ein kleines Schwärmen, ein wünschen, dass so ein kleiner Ausflug in die "Märchenwelt" uns auch mal passieren könnte? Liegen wir nicht alle schmachtend mit in den Armen des Helden? *schmunzel* .. zumindest mir geht es so und deshalb mag ich dese Bücher einfach gern. Auch wenn sie nicht anspruchsvoll sind, dafür haben sie etwas, was anderen fehlt .. Humor, Hoffnung, Freude. Man leidet mit den Charakteren und fiebert dem entgegen, was sich ergeben könnte.

Ich mochte sofort Jaden als auch Ava sehr gern, denn hier prallen irgendwie zwei Welten aufeinander, denen man anmerkt, dass sie trotzdem nicht voneinander lassen wollen oder können. Verziert von ein paar weiteren netten Charakteren drumherum, fühlt man sich direkt wohl in dieser kleinen Welt und fällt quasi in die Geschichte hinein. Das ganze wird vereinfacht, da wir uns mal bei der Ich-Form von Ava, mal bei Jaden befinden. Ich finde immer, man kann sich dann noch ein bisschen mehr mit den Charakteren identifizieren :)

Übrigens habe ich auch des öfteren geschmunzelt, denn der Schreibstil ist zuweilen einfach herrlich zu verfolgen .. ein Beispiel?

"Dort, wo sich unsere Haut berührt, prickelt es wie frische Fassbrause." .. *lach* ich glaube, ich muss dringend mal Fassbrause probieren :)

Nun warte ich ungeduldig auf die Fortsetzung, die im Oktober erscheinen soll *seufz* … also ehrlich gesagt, ich hätte hier wirklich keinen cut gebraucht :(

Fazit:

Ein vielversprechender Anfang einer Geschichte, die mich sofort mitgezogen hat. Der Schreibstil ist gefühlvoll und doch locker und leicht und bringt einem wieder einmal ein kleines Stückchen Sehnsucht rüber, dass einem so etwas doch auch einfach mal passieren könnte :)


Meine Wertung:






1 Kommentar:

  1. Mir haben ja leider beide Bände nicht so sehr gefallen :( Schade, schade.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen