Sonntag, 1. September 2013

[Rezension] Kajsa Arnold - 5 Farben blau - Rhys by night

Teil 1
Taschenbuch (10.9.13) KLICK - 12,90 € - 228 Seiten
ebook (5.8.13) KLICK - 3,99 €
Altersempfehlung:  Erwachsene
Genre: Romance / Erotic

Die Autorin:

Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhrgebiet. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebt sie wieder in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt Unterhaltungsromane unter diesen Pseudonym.  Unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht.
Homepage: www.kajsaarnold.de




Inhalt:
Jaz flieht Hals über Kopf zurück zu ihrem Bruder, ihre gescheiterte Affäre will sie schnellstmöglichst vergessen. Doch kaum angekommen, läuft sie dem Geschäftspartner ihres Bruders, Rhys, über den Weg. Ein knallharter Mensch, dem es nur um Profit geht und dem Gefühle zuwider sind. Doch ausgerechnet bei ihm bekommt Jaz eine neue Stelle. Und obwohl die Funken schon bei der ersten Begegnung fliegen, sind beide überzeugt, ihre Prinzipien zu haben: Kein Sex im Berufsleben. Doch so einfach, wie sie das dachten, ist es nicht, denn die Anziehungskraft ist zu enorm. Doch Jaz weiß, sie darf sich auf dieses Spiel nicht einlassen, denn es wird sie nur verletzen.

Meine Meinung:
Ein absolut typisch-kitschiger Schmachtfetzen ... genau so, wie ich ihn dann und wann liebe. Ein toller Mann mit riesigen Mauern um sich rum, Emotionen und Hitze, die durch die Gegend fliegen und atemlose Szenen, die es einfach nicht zulassen, dass man das Buch zur Seite legt.

Sicher, es ist eine seichte, vorhersehbare Geschichte, zumindest im großen und Ganzen. Doch trotzdem hat es großen Spaß gemacht, ihr zu folgen. Denn immer wieder, wenn man überzeugt war genau zu wissen was jetzt kommt, kam es doch anders. Und auch wenn ich Jaz hier und da ein bisschen zu nachgiebig fand, konnte ich es ihr doch andersrum gut nachvollziehen.

Ich fand es toll, dass die Geschichte größtenteils in New York spielte, irgendwie finde ich immer wieder, dass Geschichten die dort spielen ihren eigenen Flair haben. Aber vielleicht geht auch mir das nur so. Aber genau so schön fand ich die ganzen Anspielungen immer wieder auf die Farbe blau ... es zog sich irgendwie wie ein roter Faden durch das ganze Buch und ließ mich des öfteren Schmunzeln. Genau wie der Humor, der sehr wohl proportioniert immer mal wieder durchblitzte. Stellenweise musste ich sogar laut lachen über Situationen.

Auch die Geschichte rund um Eliah gefiel mir sehr gut, sie brachte ein bisschen was märchenhaftes in das Buch hinein und zeigte die weiche Seite von Jaz. Dagegen gefiel mir Rhys Verhalten ab einem bestimmten Zeitpunkt gar nicht so gut, allerdings habe ich sofort verstanden, warum er handelt, wie er handelt. Ich denke, das gehört ein Stück weit mit zu seinen Mauern und ich fand Jaz Reaktionen darauf nicht wirklich gut.

Sehr schockiert hat mich das Ende des Buches, denn mir war vorher gar nicht bekannt, dass es ein Mehrteiler ist. Es erwartet einen ein ziemlich böser Cliff-Hanger und nun heißt es abwarten bis November, wenn ich das richtig interpretiert habe ...

Ähm .. gibts das Parfüm wirklich, das hier so eine große Rolle spielt? Ich glaub ich muss mal einkaufen gehen ;)


Fazit:
Herz, Schmerz, harte Männer, verletzliche Frauen und knisternde Erotik. Mögt Ihr? Dann sollte Euch dieses Buch hier absolut gefallen. Ich jedenfalls mochte es nicht aus der Hand legen, auch wenn am Ende ein böser Cliffhanger wartet. Sehr empfehlenswert!

Meine Wertung:



Kommentare:

  1. Unfassbar wir sind mal nicht 100% der gleichen Meinung ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,

    das Parfum gibt es wirklich und an meinem Mann riecht es himmlisch ... ;) Böse, böse Cliffhänger ... ich gelobe Besserung ... ;) Vielen Dank für deine tolle Rezi!

    LG

    Kajsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, kommt Dein Mann auch auf die Messe? Dann muss ich unbedingt mal an ihm riechen, wenn ich darf :) .. ich finde immer, nur dann riecht ein Duft richtig, nicht in der Flasche :)

      Löschen