Donnerstag, 19. September 2013

[Rezension] Ilsa J. Bick - Ashes 03 - Ruhelose Seelen

Achtung: Dies ist Teil 3! Spoilergefahr für Band 1 und 2!

INK Egmont
gebundene Ausgabe: KLICK - 17,99 € - 448 Seiten
ebook: KLICK - 15,99 €
Erschienen: 9.8.2013
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Dystopie

Die Autorin:

Ilsa J. Bick ist Kinder- und Jugendpsychiaterin und ehemalige Air-Force-Majorin, widmet sich mittlerweile aber ganz ihrem Autorinnendasein. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde.






Inhalt:
Bei dem Zusammensturz des Bergwerkes fehlt nicht viel und Alex wäre gestorben. Dass sie überlebte verdankt sie Wolf, den sie nun mit anderen Augen sieht. Doch zur Ruhe kommen kann sie nicht. Das Monster in ihrem Kopf gibt keine Ruhe und lässt sie Dinge anders wahrnehmen. Während dessen gehen die Überlebenskämpfe weiter und die Veränderten werden zu einer immer größeren Bedrohung.

Meine Meinung:
Ohje, mit diesem dritten Teil habe ich mich wirklich schwer getan. War Band 1 noch für mich eins mit der besten dieses Genre, war ich schon von Band 2 nicht mehr ganz so überzeugt, konnte aber wenigstens noch verstehen, warum geschah, was geschah. Sah einen Sinn darin, diese Welt näher zu zeigen, die Brutalität und Aussichtslosigkeit die herrscht und die man sich so gut vorstellen konnte. Nun aber bei Band 3 muss ich ehrlich sagen, habe ich total den Faden verloren.

Der Anfang war noch spannend und riss mich mit. Alex Kampf ums Überleben beim Bergwerkunglück und auch das, was direkt danach geschah. Auch viele Szenen mit Tom oder auch mit Chris konnten mich im Verlauf des Buches immer wieder packen und überzeugten mich, weiterzulesen. Doch, alles was dazwischen war, war für mich persönlich chaotisch, sprunghaft und so zähflüssig, dass ich zwar las, aber den Inhalt nicht richtig aufnehmen konnte.

Kämpfe, Kämpfe, Kämpfe .. jeder mit jedem und auch mit sich selbst. Menschen die sterben und dann doch nicht tot sind, die Wahnvorstellungen haben und teilweise ausleben und dann wieder klar sind. Veränderte, die nicht ganz so verändert sind und neue veränderte, die ganz anders sind. Das alles gepackt in 65 (!!!) Kapitel, die Teilweise nur eine Seite lang waren. Die zwischen Situationen und Personen hin- und hersprangen. Unzählige Namen, Begriffe .. ich gebe zu, irgendwann habe ich den Faden komplett verloren und konnte ihn auch nicht wieder aufnehmen.

Ich denke, man muss schon ein Freund vieler Kämpfe sein, um diesen Teil zu mögen. Ich habe nichts gegen einen gewissen Anteil, gerade in diesem Genre macht es sehr viel Sinn, aber ich brauche doch auch immer wieder etwas, an das ich mich halten kann. Ein Faden, der durch die Geschichte läuft. Passagen, die mich wieder mal aufatmen lassen, zur Ruhe kommen lassen. Und das fehlt mir hier absolut.

Ich werde diese Reihe hier mit diesem Teil 3.1 sozusagen beenden und den letzten nicht mehr lesen, da ich nicht glaube, dass es mir gelingt, noch einmal in die Geschichte hineinzukommen. Ich finde es zwar sehr schade, wie sich die Reihe entwickelt hat, denke aber, das ist reine Geschmackssache - meinen konnte sie leider nicht mehr treffen.

Fazit:
Teil 3.1 entwickelt sich noch viel extremer als Band 2 in eine Richtung, die nur noch Hass, Kämpfe und Chaos mit sich bringen und damit leider meinen Geschmack gar nicht mehr treffen konnten. War ich noch absolut begeistert von Teil 1 und etwas weniger von Teil 2, bin ich von diesem hier regelrecht enttäuscht und werde die Reihe hiermit abbrechen.

Meine Wertung:



Hier nocheinmal alle Teile:


Kommentare:

  1. Huhu,

    ich habe irgendwie schon bei Teil 2 aufgegeben, besser gesagt irgendwann abgebrochen. Ich habe ehrlich kein Problem mit Gewaltszenen, aber in diesem Buch haben sie sich mir in keinster Weise erschlossen. Einfach nur alles abschlachten, was bei 3 nicht hinter der Hecke ist? Hm.
    Teil 1 fand ich grandios, aber was danach kam. :-(
    Mal sehen, vielleicht lese ich es irgendwann mal zu Ende, aber es gibt noch so viele andere Bücher, die gelesen werden wollen.

    Liebe Grüße
    Macbaylie

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es genau, wie euch beiden. Nach 3.1 ist für mich auch Schluss.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hätte die Reihe so gerne gelesen, aber die Horrorszenen...........sind nichts für mich!

    AntwortenLöschen