Dienstag, 20. August 2013

[Hörbuch-Rezension] Jando - Windträume

Hörbuch (8.10.10): KLICK - 12,- €
Buch: KLICK - 8,90 €
ebook: KLICK - 5,90 €
Altersempfehlung: ? für den Sinn Erwachsene denke ich
Genre: Märchen für Erwachsene

Der Autor:
Jando wurde am 16.07.1970 im niedersächsischen Oldenburg geboren. Er ist ein moderner Geschichtenerzähler mit zeitlosen Botschaften für Jung und Alt, Groß und Klein. Sein Seemannsgarn spinnt der Norddeutsche während ausgedehnter Wanderungen entlang der Küste. Als kleiner Junge wollte er Seeräuber werden, der Besitztümer an Arme verteilt. Diese Haltung spiegeln heute seine Bücher wider.
Jandos Erstlingserfolg "Windträume ... eine wundersame Reise zu sich selbst". welches er zunächst 2003 im Eigenverlag veröffentlichte, erschien 2010 bei einem klassischen Verlag und liegt auch als Hörbuch vor. Nach längerem Aufenthalt in Köln lebt der Geschichtenerzähler heute unweit der Nordseeküste.

Gelesen wird das Buch von Radost Bokel (Momo)





Inhalt:
Ein Märchen, geschrieben um Mut zu machen. Um Trauer zu verarbeiten, um Mut zu schöpfen, um das Schöne wieder zu entdecken, um zu begreifen, was wichtig ist. Um umzudenken, zu erleben, hinzuhören, hinzusehen. Um nicht zu verzweifeln, um zu lieben und um die Liebe zuzulassen. Und vieles mehr. Auf der einen Seite hört man ein modernes Märchen, auf der anderen Seite kann man so viel entdecken, erleben, fühlen.


Meine Meinung:
Ich kannte Jando schon vom "Sternenreiter", der für mich ein einmalig schönes Buch ist. Daher habe ich lange gebraucht, dies Buch hier zu lesen bzw. zu hören, das ja vor dem "Sternenreiter" veröffentlicht wurde. Müsste ich beide vergleichen .. aber nein, eigentlich kann man es nicht ... trotzdem würde "Sternenreiter" mein Favourit bleiben! Doch jetzt zu diesem hier.

Erzählt wird ein Märchen über Tom. Über Tom, der einen großen Verlust erleidet - sein Vater stirbt. Und irgendwie fehlte ihm der Moment um Abschied zu nehmen. Und so muss er nachträglich mit sich selbst ins Reine kommen. Seine Reise dorthin ist zum einen ein Märchen, zum anderen auch irgendwie eine Erfahrung, die einem selbst viel wahres bringt.

Ich finde ja wirklich, Jando ist ein Mensch - ich würde ihn zu gerne mal persönlich kennenlernen - der wie kein anderer mit Worten spielen kann. Der Sätze erschafft, die so viel Wahrheit, so viel Hoffnung, so viel Erkennen bringen, dass es einem Gänsehaut wie Wellen über den Rücken laufen lässt. Sicherlich - nicht jeder wird diese Meinung haben, denn jeder empfindet anders und das ist auch gut so. Aber ich bin immer wieder überrascht, wie leicht er es schafft, mich mit Worten in seinen Bann zu ziehen und zu verzaubern. Ein Beispiel aus dem Buch möchte ich Euch zeigen:

"Selbst wenn du meinst, in dem dunklen Tunnel kein Licht mehr zu sehen, wird es den Moment geben, wo das Licht noch heller scheint als sonst, du musst es nur finden!"

Ich bin in der glücklichen Lage, sowohl auf das Hörbuch als auch auf das Buch zurückgreifen zu können, denn ich habe beides und möchte auch keines missen. Das Buch, einfach um nachzuschlagen, Passagen nochmals zu lesen.

Das Hörbuch aber birgt noch etwas mehr .. es sind dort auch ein paar Lieder enthalten, die einfach bezaubern. Am meisten überzeugt hat mich Isgaard mit ihrem Lied "Zauberfluss" .. doch ich finde es leider nicht bei You*tube. Doch eine Hörprobe gibt es .. dort hört Ihr ein bisschen was vom Hörbuch und von den Liedern ... *schön*






  Fazit:  Es ist einfach wieder einmal ein Text, ein Buch, ein Hörerlebnis, das die Seele streichelt. Ich kann es Euch nur ans Herz legen!  



Meine Wertung:




Und hier noch einmal Buch, ebook, Hörbuch für Euch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen