Montag, 10. Juni 2013

[Rezension] Rike Stienen - Kein Traumprinz ist einer zu wenig

Band 2! Band 1 ist "Ein Sixpack zum Verlieben" ... jedoch kann man beide auch unabhängig  voneinander lesen - schöner ist es jedoch in der Reihenfolge!

ISBN:    9783943697476  
230 Seiten - Taschenbuch - 12,90 Euro (erscheint bald)ebook-Version (schon erschienen) - KLICK - 6,99 Euro
Altersempfehlung: ? - Erwachsene
Genre: Romance


Die Autorin:
Rike Stienen lebt mit ihrer Familie in der Nähe des Chiemsees. Sie studierte Rechtswissenschaften und Romanistik. Bevor sie eine Ausbildung zur Drehbuchautorin absolvierte, arbeitete sie als Rechtsanwältin und Mediatorin. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien. Daneben schreibt sie Kurzgeschichten und Romane.



Mein herzlicher Dank geht wieder einmal an den Oldigor für dieses schöne Buch!!


Inhalt:
Endlich kann Kerstin ihre Freundin Laura besuchen und den lang verdienten Urlaub antreten. Denkt sie, denn buchstäblich in letzter Sekunde schafft es ihr Chef Robert, sie wieder einmal genau zum Gegenteil zu überreden. Statt ihren Urlaub auf Sylt zu genießen, findet sich Kerstin plötzlich auf Mallorca wieder. Und statt der erwarteten Kollegin wird sie mit dem Fotografen Mario konfrontiert. Als wäre das alles nicht genug, ist der Kunde, den sie betreuen soll - der ehemalige Boyband-Sänger David weit von dem entfernt, was ihr Herz einstmals höher schlagen ließ. So reihen sich die Katastrophen aneinander und Kerstin hat das Gefühl, dass ihr langsam der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Dabei wollte sie doch nur Urlaub und eine Hoffnung auf ihren Traumprinzen.


Meine Meinung:
Wenn man solche Bücher liest, fällt einem der Rückschwenk ins Leben irgendwie wieder schwer. Man hat das Gefühl, man möchte selbst unbedingt sofort dem Alltag entfliehen. Die Beschreibungungen der zwei Inseln, die tollen Männer und die wundervolle Freundschaft von Kerstin und Laura lassen mein Fernweh spontan ansteigen.

Die arme Kerstin kann einem wirklich leid tun. Eigentlich geht alles schief, was nur schief gehen kann. Und trotzdem verliert sie nicht den Mut, sondern kämpft sich mit immer noch guter Laune durch die täglichen Katastrophen. Einzig mit dem Ziel irgendwann doch noch ihren Urlaub anzutreten. Dass sie dabei immer wieder hin- und hergerissen ist, zwischen den einzelnen so wundervoll beschriebenen Männern, fällt wohl eher dem Leser auf, als ihr selbst. Man merkt ihr immer wieder an, wie groß die Versuchung ist, ihrem vermeintlichen Traumprinzen näher zu rücken.

Verständlich, denn schließlich zeigt ihr Laura mit ihrem Sixpacktraummann Sven, wie schnell sich das Leben ändern kann. Überhaupt fand ich das Wiedertreffen mit diesen Beiden soooo schön. Auch wenn sie nur eine Nebenrolle in diesem Buch spielen, war es doch toll zu erleben, wie es mit den Beiden weitergegangen ist, bzw. noch gehen wird. Es ist immer so schade, solche netten Charaktere nach dem Ende eines Buches aus den Augen zu verlieren. Hier wird wundervoll gezeigt, dass es nicht immer so sein muss.

Kein Traumprinz ist einer zu wenig ist ein Buch, das man gut auch lesen kann, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Allerdings muss ich sagen, dass ich jedem nur empfehlen kann, beide (in der richtigen Reihenfolge) zu lesen. Denn so hat man viel länger etwas von der schönen Atmosphäre, die die Autorin so wundervoll erschafft. So langsam habe ich das Gefühl, Sylt wird dank der schönen Bücher langsam aber sicher zu einem Ort, den ich unbedingt aufsuchen möchte. Dort scheinen nur nette, sympathische Menschen zu leben. (jaja, ich weiß .. wir reden hier von Buchcharakteren - aber irgendwas muss ja dran sein).


Fazit:
Ihr träumt vom Urlaub? Perfekt .. nach diesem Buch werdet Ihr wohl doppelt so viel Sehnsucht haben. Nach schönen Momenten, traumhaften Orten und nach dem Traumprinzen, der in Büchern wie diesen irgendwie immer an der nächsten Ecke wartet. Und genau so sollte es auch in einem Buch sein - eine kleine Flucht aus der alltäglichen Routine und einen Tagtraum genießen.


Meine Wertung:



Und hier noch einmal Teil 1 und 2:



1 Kommentar:

  1. Schade, dass man an den Cover gar nicht merkt, dass es zwei Bände sind...wobei mir der Frosch besser gefällt als das Sixpack ;) *lach*....aber nur weil ich wirklich Frösche liebe!! =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen