Mittwoch, 3. April 2013

[Rezension] Pamela Palmer - Krieger des Lichts 5

Band 5: Ungezähmtes Herz
ISBN: 9783802586422

350 Seiten - Taschenbuch - 9,99 Euro
Erschienen: 09.08.2012
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Gestaltwandler
ebook-Version: KLICK - 8,99 Euro

Die Autorin:
Pamela Palmer hat Wirtschaftsingenieurwesen studiert und für eine Computerfirma gearbeitet, bevor sie beschloss, Schriftstellerin zu werden. Bereits mit ihrem ersten Roman gehörte sie zu den Finalistinnen für den Golden Heart Award der Romance Writers of America.




Inhalt:
Tausend Jahre ist es her, da wurde Kougar das Herz aus der Brust gerissen. Denn seine Gefährtin, seine Liebe, die Königin der Nebelkriegerinnen Ariana starb. Und Kougar verlor darüber fast den Verstand. Doch nun muss er erfahren, dass sie nie gestorben war, sondern ihn nur verlassen und das Partnerband getrennt hat. Kougar ist außer sich vor Wut und Hass. Doch Ariana tat es, weil auch sie ihn liebte, damit das Gift, dass sie seit tausend Jahren langsam zerfraß ihn nicht auch tötete. Doch das will Kougar in seinem Hass nicht sehen. Doch nun ist Ariana die einzige, die helfen kann, seine gefangenen Freunde zu befreien. Doch dafür müssen sich die Beiden wieder näher kommen. Wird es auch ihre Wunden heilen? Oder sitzt der Hass zu tief?

Meine Meinung:
Es ist schon unglaublich. Egal, wieviel Pause man zwischen den Bänden einlegt, die Autorin schafft es trotzdem mühelos, einen wieder einzufangen. Und auch bei diesem Teil war es so. Wenn man überlegt, dass ich den letzten Teil vor knapp einem Jahr gelesen habe, war es gar kein Problem, sofort wieder in die Welt der Krieger abzutauchen. Hier und da streut die Autorin kleine Anmerkungen ein, was einst geschah, aber wirklich nur dezent. Und mehr ist irgendwie auch nicht nötig.

Kougar war mir sofort wieder sympathisch, mit seiner verletzten, verbitterten Art. Ich konnte ihn so gut verstehen und doch musste er sich selbst überwinden für seine Freunde. Ich fand es auch gut, dass es nicht das ganze Buch nur darum ging, wie weh ihm Ariana getan hat, denn das wäre auf Dauer wohl langweilig geworden. So aber bildet die Autorin ein gutes Gleichgewicht zwischen dem was war, dem was gerade passiert und einem bisschen Hoffnung was sein könnte.

Wen ich nicht so gern mag ist Arianas engste Vertraute Melisande - ebenfalls eine Iliana, eine Nebenkriegerin. Sie ist so verbissen in ihrem Wunsch auf Zerstörung. Das konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, doch ich denke, das wird uns in einem anderen Teil bestimmt irgendwann auch noch näher gebracht werden.

Der Kampf gegen die Zauberer, der in diesem Teil die größte Rolle spielt, war eine schöne Abwechslung. Eine neue Herausforderung für unsere Krieger. Wieder einmal erstaunt mich die Fantasie, die die Autorin immer wieder an den Tag legt und neue Gefahren findet, so dass es nie langweilig wird. Genau wie ich es toll finde, dass es immer andere Gestaltwandler sind. Diesmal ein Kougar. Wobei ich zugebe, dass ich von diesen Tieren nicht viel weiß .. sollte ich vielleicht mal ändern. Aber da es Raubkatzen sind, war es nicht schwer, sie sich bildlich vorzustellen. Wirklich eine tolle Welt, die Pamela Palmer da erschaffen hat.

Meine Meinung:
Ein weiterer wundervoller Teil, der wieder neue Gefahren, neue Verwicklungen, neuen Hass und neue Liebe mit sich bringt. Der uns ab und zu etwas von den bisherigen Charakteren zeigt und uns andere näher bringt. Einfach nur lesenswert für den, der diese Reihe liebt!

Meine Wertung:



Und noch einmal alle bisher erschienenen Teile in der richtigen Reihenfolge:





Kommentare:

  1. Nun zumindest schau der Mann auf dem Cover mal eher lieb als gefährlich aus. Auch wenn mir die Geschichte wahrscheinlich eher das Gegenteil zeigen wird.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser spezielle war eher mächtig sauer :) .. aber generell sind es sehr liebe Männer, die aber stark ihre Frauen beschützen :) ...

      Löschen
    2. Huh, dass sieht man dem jetzt, aber nicht an..hihi!

      Löschen