Samstag, 2. März 2013

[Rezension] Jennifer Benkau - dark destiny


ACHTUNG: Band 2! (von insgesamt 2)


ISBN: 9783839001455    
464 Seiten - gebundene Ausgabe - 18,95 Euro
Erschienen: Erscheint 18. März 2013
Altersempfehlung: ? - ab 14 Jahren?
Genre: Dystopie
ebook-Version: nichts bekannt

Die Autorin:
Sie wurde 1980 in Solingen geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, drei Kindern und zwei Katzen inmitten lauter Musik und vielen Büchern lebt. Nachdem sie in ihrer Kindheit Geschichten in eine Schreibmaschine gehämmert hatte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsen werden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie zehn Jahre später, an einem verregneten Dezembermorgen, von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküßt wurde. Von dem Moment an gab es kein Halten mehr. Die Autorin könnt Ihr bei Facebook treffen, und zwar hier: KLICK 





Inhalt:
Joy ist zurück zu ihresgleichen. Und doch ist sie hier inzwischen eine Fremde. Alles, was ihr einmal viel bedeutet hat, existiert nicht mehr. Wo Freundschaft, Vertrauen und Liebe war, ist Hass, Misstrauen und Verrat. Doch das schlimmste ist für Joy der Tod von Neel. Ihr Herz scheint so grau, wie alles um sie herum. Doch Joy steht wieder auf. Sie will wissen, wie Neel starb, warum er starb und begibt sich damit auf gefährliches Gebiet und erfährt Dinge, die sie eigentlich nicht erfahren sollte. Und sie beginnt einen Kampf um die letzten Dinge, die wirklich wichtig scheinen.

Meine Meinung:
Es ist schwer, meine Meinung in Worte zu fassen ohne mehr zu verraten, als die Inhaltsbeschreibung hergibt. Doch will ich keinem die Spannungen, die Erwartungen nehmen, die ich hatte und die so erfüllt wurden.

Auch in diesem zweiten Teil schafft es die Autorin absolut mich mit ihrem Schreibstil fast direkt beim ersten Wort gefangen zu nehmen und mitzunehmen. Und ich war hin- und hergerissen zwischen "in einem Rutsch lesen" und "Pausen einlegen", weil ich auf der einen Seite wissen wollte, wie alles endet und auf der anderen Seite wollte ich nicht, dass es zu Ende geht.

Eigentlich kann die Autorin es mit ihren eigenen Worten viel besser ausdrücken. Und so möchte ich hier einen Satz zitieren, der zeigt, wie toll sie mit den Worten umgehen kann:

"Es kann Menschen in den Wahnsinn treiben, nie einen Moment Stille zu finden, wenn sie sich danach sehnen, doch nicht viel besser ist es, verzweifelt auf ein Geräusch zu warten."

Auch dieser Teil ist überlagert vom Dunkel. Das, was die Welt von Joy nun einmal ausmacht. Es gehört dazu und doch ist man jedes Mal erfreut, wenn man einen Sonnenstrahl erhascht, denn man hat dann und wann schon das Gefühl zu erfrieren. Wenn nicht körperlich, dann zumindest emotional.

Und ich muss ehrlich sagen, ein bisschen fehlten mir die schönen Gefühle, die es im Band 1 zwischen Neel und Joy gab. Diesmal ist alles noch schwerer, noch dunkler, noch trostloser. Und selbst Lichtblicke scheinen nicht mehr so hell und strahlend, wie sie einmal waren. Das bisschen bezaubernde Leichtigkeit inmitten des Irrsinns des ersten Teiles fehlte mir irgendwie.

Dazu passt noch ein Satz, den ich mir markiert habe:

"Eine Suche fördert Dinge zutage, die man für unwiderruflich verloren hielt. Aber selten jene, nach denen man sucht."

Das macht diesen zweiten Teil nicht schlechter, aber bedrückender. Und auch jetzt, nach Beenden des zweiten und definitiv letzten Teiles bin ich versucht - die Autorin möge es mir wieder einmal verzeihen - die Autorin zu packen, zu schütteln und zu fragen: Warum? .. meine Hoffnung hat sie mir durch das Ende genommen und doch hat sie mir Hoffnung gegeben. Schwer zu verstehen? Nun, dann müsst Ihr wohl selbst lesen, denn mehr kann ich nicht sagen dazu ;-)

Fazit:
Ein absolut passender, spannender, mitreißender zweiter Teil, von dem ich mir ehrlich wünschte, es wäre nicht der letzte Teil. Der mir jede Hoffnung nimmt und jede Hoffnung gibt. Ich kann einfach nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen, denn was die Autorin hier geschaffen hat, finde ich wirklich grandios!

Meine Wertung:




Hier noch einmal beide Bände (links Teil 1, rechts Teil 2):



Und bevor jemand fragt .. ja, die Rezensionen dürfen ab 1.3. veröffentlicht werden ;)

Kommentare:

  1. Ich freue mich soo doll auf dieses Buch!! Der 1. Band war echt toll und ich hoffe, ich werde genauso begeistert sein wie du, wenn ich Dark Destiny in der Hand habe!

    LG, Gina ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm. Ich hab zwar den ersten Teil noch nicht gelesen, aber das muss ich anscheinend dringend ändern. Ich dachte eigentlich, dass ich aus der Dystopiephase raus wäre, aber deine Rezi hat mir gerade richtig Lust auf diese Reihe gemacht. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kanns echt kaum noch erwarten, bis ich dieses tolle Buch ENDLICH in meinen Händen halten kann!! Ich bin so gespannt drauf und wenn es dann bei mir ankommt lass ich wirklich alles stehen und liegen und fang an zu lesen :D Zum Glück fangen genau zum Erscheinungstermin meine Ferien an ;)

    AntwortenLöschen
  4. Nun Dystopie kommt einfach nicht aus der Mode!

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen