Montag, 18. Februar 2013

[Rezension] Jordan Bay - Lichtpfade

Band 2 von "Die Chroniken der Akkadier"

nur als ebook erhältlich!


ASIN:  B007Q2CCTW      
340 Seiten - ebook - 4,99 Euro
Erschienen: 29.03.2012
Altersempfehlung: ? - mein Tipp: Erwachsene
Genre: Fantasy


Die Autorin:
Das könnt Ihr auf ihrer Webseite am besten selbst lesen: KLICK








Mein herzlicher Dank geht an die Autorin, die mir auch diesen Teil wieder 
zum lesen überließ. Ich habe mich wirklich wundervoll unterhalten gefühlt!

Inhalt:
Eigentlich ist Ju seines tausendjährigen Lebens überdrüssig. Nichts hält ihn wirklich mehr, seit er alles verlor, was er einst liebte. Doch dann wird Elin in sein Leben geschleudert. Elin, die nicht versteht, was gerade mit ihr geschieht, die niemanden hat, der sie lenkt und lehrt. Elin, die sich so unweigerlich in seinen Kopf und in sein Herz drängt. Doch wie bringt man jemandem bei, dass eine Bestie in einem lauert, wie lehrt man, diese Bestie zu beherrschen, wenn man doch gleichzeitig absolut fasziniert von ihr ist?



Meine Meinung:
Dieser zweite Band übertrifft den ersten noch in gewaltigem Maße, allerdings auch in seiner Art. Viel reales und menschliches ist hier nicht mehr gegeben. Massiv hat der Fantasie-Anteil alles in seine Klauen gerissen. Das hat es mir persönlich ein bisschen schwerer gemacht, ihm zu folgen. Auf der einen Seite war ich einfach absolut gefesselt von der Geschichte zwischen Ju und Elin. Freute mich über ein Wiedersehen mit Selene und Rowan, doch auf der anderen Seite kämpfte ich mit Begriffen und Namen. Zwar hat die Autorin eine Hilfestellung gegeben, in dem am Anfang eine Übersicht der wichtigsten Eigennamen steht, aber wer blättert schon ununterbrochen bei einem ebook nach vorne.

Nichts desto Trotz gelang es der Autorin mich an die Geschichte zu fesseln und ihr zumindest streckenweise atemlos zu folgen. Auf den geschätzten letzen 100 Seiten war das sogar so schlimm, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legte .. schlimm im positiven Sinne natürlich.

Ju hat mich fast sofort fasziniert. Dieser ehemalige Dynast, der irgendwie so gefangen ist in seinen negativen Gefühlen. In seiner ehemaligen Bestimmung, in dem was ihm gelehrt wurde. Ich fand es so schön, wie Elin ihn irgendwie immer und immer wieder aus der Rerserve lockte mit ihrer verspielten, kindlichen Art. So naiv, so unerfahren und doch so zielstrebig.

Es machte wirklich Spaß auch die Entwicklung dieser beiden Charaktere zu erleben. Wie aus Härte und Wut dann Sanftheit und Zugehörigkeit wurde. Und natürlich auch nicht zu vergessen, dass es die Autorin auch in diesem Band wieder meisterhaft schaffte, Erotik zu vermitteln, die einen atemlos zurückließ. Das kann sie wirklich gut und steht ihren amerikanischen bekannten Kolleginnen damit in nichts nach :-)

Aber auch einige andere Entwicklungen in dieser Geschichte waren einfach wirklich faszinierend. Schilderungen, Beschreibungen ließen wundervolle Welten, schreckliche Bestien und atemberaubende Geschehnisse vor dem Auge erscheinen. Und immer, wenn man dachte, die Spannung nimmt einem langsam den Atem, dann kam wieder irgendein Satz der Autorin, der mich schallend lachen ließ... ein wirklich toller trockener Humor, der hier und da an den passenden Stellen auftaucht und das ganze auflockert.

Fazit:
Ein mitreissender, spannender zweiter Teil, der allerdings einen sehr hohen Anteil Fantasy mit sich bringt. Wer Teil 1 mochte, dem gefällt dieser zweite Teil garantiert mindestens genau so gut und ich kann ihn nur empfehlen, selbst, wenn man wie ich Fantasy gar nicht so gern mag!

Meine Wertung:



1 Kommentar:

  1. Hallo,

    schade, dass es für junge/eher unbekannte Autoren wohl nur die Möglichkeit der E-Book Vermarktung mittlerweile gibt.

    Aber gut, ich kenne, das Problem ..die Kosten!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen