Donnerstag, 17. Januar 2013

[Rezension] Inka-Gabriela Schmidt - Engelsleid

Oldigor
ISBN:  9783943697162
242 Seiten - Taschenbuch - 12,99 Euro
Erschienen:  12.12.12 (schmunzel)
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Paranormal
ebook-Version: KLICK - 6,99 Euro

Die Autorin:
Inka-Gabriela Schmidt ist aufgewachsen in München. Die seit 1985 glücklich verheiratete Autorin hat schon einige Bücher publiziert. Darunter den Fantasyroman  "Elfenkind" (der 1. Teil von "Valentine").
Mehr könnt Ihr unter anderem hier lesen: KLICK





Ich danke dem Oldigor für ein weiteres, tolles Buch! 
Dieser Verlag scheint wirklich nur gute Bücher zu verlegen, 
Ihr solltet unbedingt mal dort vorbei schauen: KLICK


Inhalt:
Eigentlich lebt Laura ein recht interessantes aber überschaubares Leben. Einen Mann gibt es gerade nicht in ihrem Leben, ihre Konzentration liegt mehr auf ihrer Karriere. Ausserdem nerven sie die ständigen Hochzeiten und Nachwuchssorgen ihrer Freundinnen. Sie kann nich verstehen, dass sich das Leben nur um solche Dinge drehen kann. Doch natürlich sagt sie auch bei ihrer besten Freundin zu, Trauzeugin zu werden. Doch kurz vor dem großen Ereignis ändert sich Lauras Leben dramatisch. Versucht, sich nichts anmerken zu lassen spielt sie tapfer die gute Freundin auf der Hochzeit. Doch schon bald wird sie von Guiseppe von ihrem Kummer abgelenkt. Mit Haut und Haaren scheint sie diesem Künstler der Erotik zu verfallen und reist ihm aus eigentlich beruflichen Gründen in sein Domizil in Italien nach. Doch sie kann auch Dominic nicht vergessen, den sie ebenfalls vor kurzem kennenlernte. Und als dann auch noch ein völlig fremder mitten in der Nacht bei ihr auftaucht und erzählt, er sei ein Engel, meint Laura den Verstand zu verlieren. Denn als wäre das nicht schlimm genug, soll sie auch noch den Kampf gegen Dämonen aufnehmen.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich bis auf kleine Bereiche wirklich absolut begeistert. Ich fand es schön, zur Abwechslung mal wieder ein Buch für Erwachsene zu lesen, bei der die Autorin nicht die ganze Geschichte in kleine Sätze verpackt. Vielmehr ist die Autorin scheinbar ein Fan von verschachtelten Sätzen, die ich ganz besonders gerne lese. Zumal diese hier auch nicht zu übertrieben waren und sich trotz allem flüssig lesen ließen.
Dieses Buch ist definitiv nur für Erwachsene, denn die Erotik, die man auf den ersten Blick gar nicht so vermutet, ist schon enorm. Jedoch wirklich schön und stilvoll geschrieben, so dass das Lesen wirklich Freude bereitet.


Die Autorin spielt ein bisschen mit der Fantasie des Leser. Sie versteht es sehr gut, die Symphatien des Lesers mal zu dem und mal zu dem Charakter zu lenken, um dann irgendwann mit ganz überraschenden Wendungen die bereits geschaffenen Meinungen wieder ins Wanken zu bringen.


Mir gefielen die Charaktere alle ausgesprochen gut. Zumindest die, die eine größere Bedeutung hatten. Es war interessant zu lesen, wie sich die Geschichte entwickelte und auch wenn man hier und da mal ahnte, was kommen würde, wurde man doch auch immer wieder von ganz andere Ergebnissen überrascht.
Die Beschreibungen der Autorin über die Räumlichkeiten und Personen sind nicht sehr ausführlich, reichen jedoch völlig aus, um fast mühelos das Kopfkino einschalten zu lassen, was für mich immer einen Schreibstil ergibt, der mir einfach liegt. In den ich mich fallen lassen kann, der mich mitzieht. Und so habe ich dieses Buch auch sehr schnell verschlungen.

Ich möchte Euch gerne mal einen Beispielsatz mitbringen, der mich irgendwie total fasziniert hat, weil ich ihn so absolut richtig finde, es aber nie in Worte hätte packen können. Ich sage nur, wenn Engel denken ... : 


"Wenn Gott der Herr die Menschen nach seinem Ebenbild schuf, dann wären sie doch niemals laut diesem Eva-nimmt-Apfel-von-Schlange-Märchen der Sünde verfallen. Also hat Gott die Sünde zugelassen, weil er selbst auch Versuchungen erliegt. War es nicht eine Versuchung - oder sogar Anmaßung, zu glauben, er könne eine perfekte Welt schaffen?"

Allerdings gab es in dem Buch ein hmm Verhalten von Laura ziemlich am Ende, was mich sehr gestört hat. Näher darauf eingehen mag ich nicht, da ich auf keinen Fall etwas verraten möchte. Ich denke aber, die Autorin weiss, was ich meine, wenn ich sage, mir war der Sinneswandel der Gefühle in der Kürze der Zeit maßlos übertrieben. Sicherlich ist alles möglich und richtig, was ein Autor macht. Es ist seine Geschichte, seine Fantasie. Aber mir ging es so .. hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt das Gefühl alles ist möglich, alles könnte auch so geschehen, dachte ich dabei dann .. unglaubwürdig. Deshalb habe ich auch einen Wertungspunkt abgezogen und kann nur vier geben. Schade eigentlich. Trotz allem aber fand ich es ein wirklich empfehlenswertes Buch, das ich gerne gelesen habe.


Fazit:
Ein spannendes, mitreissendes Buch mit schönen frischen Ideen und symphatischen Charakteren. Der Schreibstil ist wirklich schön und ein bisschen Anspruchsvoller als das derzeit oft vorherrschende Kurze. Sehr empfehlenswert!

Meine Wertung:


Kommentare:

  1. Das Cover ist toll und der ET einfach nur der Hammer *g*
    Ich werde mir das Buch definitiv mal merken...

    Vielen lieben Dank ;-) Ich habe Post von dir bekommen. Über die Lesezeichen freue ich mich ganz besonders... Hatte gestern sogar schon eins im Einsatz.

    Liebe Grüße
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr Chrissy, viel Spaß damit!

      Der ET ist Hammer?

      Löschen
  2. ich bin bei so Covern im total Abgeschreckt - ich weiß selbst nicht warum :D

    das klingt aber echt nicht schlecht :) tolle Rezension

    Ich lass dir mal liebe grüße da :)

    lg Nikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Nikki, das brauchst Du hier aber wirklich nicht sein, es war wirklich ein sehr gutes Buch!

      Löschen