Montag, 31. Dezember 2012

[Rezension] Gena Showalter - Der Vampirprinz

Royal House of Shadows 1


MIRA
ISBN: 9783862784677
300 Seiten - Taschenbuch - 6,99 Euro
Erschienen: Oktober 2012
Altersempfehlung: ? Erwachsene
Genre: Paranormal Romance
ebook-Version: KLICK - 6,99 Euro

Die Autorin:
New York Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Gena Showalter gilt als neuer Shooting Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm.




Inhalt:
Nicolai fristet ein Dasein, das er seinem ärgsten Feind nicht wünschen würde. Er muss ans Bett gefesselt Nacht für Nacht die Bedürfnisse einer Hexenprinzessin erfüllen. Kaum hat er sich der einen entledigt, springt auch schon die Schwester ein. Wenn er doch nur sein Gedächtnis wiederfinden würde, er weiss, er kann mehr, als nur Vampir sein. Nach und nach beschwört er eine Menschenfrau Jane zu seiner Rettung, doch Jane kann ihm anfangs nicht helfen. Bis ihm etwas einfällt und er das Wunder vollbringt. Jane kann ihm helfen, doch er hat nicht mit den Gefühlen gerechnet, die sie in ihm auslöst, denn er weiß, diese Begegnung ist nicht von Dauer. Und er weiß auch nicht, ob er nicht vielleicht auch schon eine Frau hat ...

Meine Meinung:
Hmm ich sag mal, das war ein kurzweilige, prickelnde Unterhaltung für ein paar nette Stunden. Wie immer schafft es die Autorin mit ihrem Schreibstil, dass ich mich beinahe sofort in das Buch fallen lassen kann. Das sind mir immer die liebsten Bücher, denn dann kann mich nicht viel ablenken und ich komme zügig im Buch voran, schließlich bin ich immer total neugierig, ob und wie sich eine Geschichte entwickelt.

Die Idee dieser Buchreihe hier, hat mich beinahe auch sofort fasziniert. Vier Erben, die zusammenfinden müssen. Vier Helden, die von unterschiedlichen Autorinnen (den wahrscheinlich Besten im paranormalen Bereich nach meiner Meinung) ins Leben gerufen werden, das verspricht wieder herzerwärmende und erotische Unterhaltung vom Feinsten. Und genau so war es.

Natürlich ist Nicolai, seines Zeichens Vampir, ein furchterregendes Alphamännchen (O-Ton von Jane), dem es selbstverständlich ins Blut gelegt ist, Jane zu beschützen. Was sie natürlich auch gern annimmt.... allerdings mit kleinen Hindernissen, denn Jane hat ihren eigenen Kopf und in den hat sie sich ebenfalls die Rettung Nicolais gesetzt. Wenn zwei solche Charaktere aufeinander treffen, dann kann es eigentlich nur kommen, wie es kam: Es knallt, es knistert und es reisst mit.

Gewürzt wird das Ganze natürlich mit vielen Hindernissen, die die zwei zu bewältigen haben, aber auch mit sehr unterwarteten Wendungen, die den Leser immer wieder packten und ein Weglegen des Buches einfach nicht möglich war.

Und auch der Humor der Autorin, den ich wirklich gern mag, fehlt hier in diesem Buch nicht. So gibt es zum Beispiel eine Szene, wo Jane Nicolai durch unbekanntes Gelände folgt, bis er merkt, dass etwas nicht stimmt. Als sie ihm zustimmt ist er total irritiert, warum sie ihn nicht darauf hingewiesen hätte. Und so meint sie:
  "Du hast einen auf furchterregendes Alphamännchen gemacht und die Führung übernommen, und, naja, ich wollte keine schlafenden Hunde wecken."

Fazit:
Wenn man den Schreibstil der Autorin mag und paranormale Geschichten mit der gehörigen Portion Erotik und Herzschmerz, dann ist man hier goldrichtig. Wundervolle Unterhaltung für ein paar amüsante Stunden.


Meine Wertung:





Kommentare:

  1. Ich les bald nicht mehr bei dir :-( meine Wunschliste wird immer mehr. Muss doch ab Januar erst mal Virgin River anfangen :-)
    Liebe Grüße und rutsch gut rüber
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. öhm .. ja .. was soll ich sagen *pfeiff*

      Löschen
  2. *auf die Bewertung lins* puuuuuuuuh *schweiß von der Stirn wisch* da bin ich ja erleichtert! Ich hab so viele negativ-Rezis gesehen, da hatte ich ja schon ein bisschen Angst. Jetzt nicht mehr so sehr. :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuch es einfach. Sicherlich .. es ist ein seichtes Buch, aber mir hat es ausgesprochen gut gefallen .. Helden, Liebe, Erotik und Übernatürliches .. was will man mehr :)

      Löschen
  3. Ich überlege schon länger, ob ich dem Buch eine Chance geben soll, aber bislang bin ich doch sehr skeptisch, da mir schon "Unsterblich verliebt" nicht so gut gefallen hat. Aber vielleicht kann ich mich ja doch noch irgendwann dazu durchringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, also wie Unsterblich verliebt ist es nicht. Es geht mehr in die Richtung wie die Herren der Unterwelt, die ich ja liebe ... :)

      Löschen