Sonntag, 30. Dezember 2012

[Rezension] amy kathleen ryan - vertraue niemandem

ACHTUNG: Dies ist der 2. Teil von Sternenfeuer!

Knaur
ISBN: 9783426653272
432 Seiten - gebundene Ausgabe - 16,99 Euro
Erschienen: 03.12.2012
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Genre: Dystopie
ebook-Version: KLICK - 14,99 Euro


Die Autorin:
Amy Kathleen Ryan wuchs in Jackson im amerikanischen Bundesstaat Wyoming auf. Sie studierte Anthropologie und Englische Literatur in Wyoming und Vermont, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte.




Inhalt:
Kieran hat das Kommando über die Empyrean und Seth sitzt in Arrest. Doch, so gut wie es anfangs schien, ist das nicht. Kieran scheint immer mehr einem falschen Glauben zu unterliegen, setzt sich selbst hoch hinauf und erwartet blinden Gehorsam von den Anderen. Waverly wendet sich mehr und mehr von ihm ab, denn sie findet den Kieran den sie einmal kannte nicht wieder. Jeder sucht nach einem Weg, die Erwachsenen aus ihrer Gefangenschaft zu befreien, denn ein Schiff wie die Empyrean nur mit Kindern aufrecht zu halten, ist schwerer als alle je vermutete hätten. Jeder wächst über seine Grenzen hinaus und doch scheint nichts genug zu sein. Zudem dämmert es langsam, dass auch noch ein blinder Passagier - ein Saboteur - an Bord sein muss. Die Situation wird immer dramatischer.

Meine Meinung:
Diese Autorin versetzte mich schon mit Teil 1 in Erstaunen, aber mit Teil 2 umso mehr. Ich bin weder ein Freund von Science-Fiction noch von irgendwas, was mit Technik zu tun hat. Doch genau das scheint - auch wenn es im Genre der Dystopie angesiedelt ist - bei diesem Buch vorzuherrschen. Und dennoch .. die Autorin packt mich tatsächlich auch in diesem zweiten Teil buchstäblich auf den ersten Seiten und lässt mich bis zum Ende nicht mehr los.

Gespannt habe ich mitgefiebert, wie die Reise dieser jetzt elternlosen Kinder weitergeht. Und wieder war ich fasziniert, wie die Autorin es schafft, die Sympathien und Antipathien des Lesers (naja, zumindest mich) manipulieren kann. Mochte ich im ersten Teil Kieran sehr gerne und Seth überhaupt nicht, so wendet sich hier bei diesem zweiten Teil meine Meinung absolut. Ich finde es immer wieder interessant, so etwas zu verfolgen und zu sehen, wie geschickt ein Autor so etwas zu lenken vermag. Ich wehre mich dann natürlich auch nicht dagegen, sondern lasse mich tatsächlich ein bisschen lenken, zu neugierig, was weiter passiert ;-)

Waverly bleibt für mich in diesem Teil dafür ein bisschen zurück. Ich mag sie nach wie vor, sie ist eine absolute Kämpfernatur, die ich bewundere. Eine 15-jährige, die soviel Stärke besitzt, finde ich schon etwa ganz besonderes. Doch trotz allem sind es in diesem Teil viel mehr Kieran und Seth, die in den Vordergrund treten.

Aber auch die anderen Charaktere treten teilweise wirklich mehr als interssant in den Vordergrund. Die Aufgaben, die sie wie selbstverständlich übernehmen, nachdem keine Erwachsenen mehr da sind. Wie sie in ihre Rollen reinwachsen. Genial. Und auch, was auf dem zweiten Schiff passiert, wie die Lage dort ist, reißt einen wirklich sehr in den Bann.

Viel zu schnell war auch dieser Teil wieder vorbei und nun heißt es warten ... leider konnte ich auch keine Angabe finden, wann der dritte Teil erscheint. Selbst auf der Seite der Autorin nicht ... also, Geduld bewahren ;-)

Fazit:
Ein mitreissender zweiter Teil, der sich erfreulicherweise nicht wie ein Lückenfüller präsentiert. Absolute Spannung viele überraschende Wendungen. Einfach empfehlenswert!

Meine Wertung:



Und hier nochmal beide Teile:

1 Kommentar:

  1. Werde das Buch am 01. Januar beginnen.

    Auf Grund deiner tollen Wertung freue ich mich schon riesig darauf.

    AntwortenLöschen