Freitag, 14. September 2012

[Rezension] Sandra Neumann - Einsatzort Vergangenheit

ISBN: 9781477691632
304 Seiten - Taschenbuch - 9,95 Euro
Erschienen: 27.06.2012
Altersempfehlung: keine / meine: ab 14

Kindle-Version: KLICK - 0,99 Euro


Die Autorin:
Wirklich viel hab ich nicht über sie gefunden ... sie mag Bücher, Liebesfilme, leckeres Essen und guten Wein. Und wer sie besonders gut kennt, weiß, dass sie zu Pralinen selten nein sagen kann.

Einen Blog hat sie aber und sie schreibt auch dort sehr ansprechend: http://sandraneumann.blogspot.de/

Einsatzort Vergangenheit ist übrigens der Debüt-Roman von Sandra Neumann und dafür finde ich ausgesprochen super gelungen!

Mein herzlicher Dank geht an die Autorin, die mir dieses tolle Buch überließ. Vielen Dank!

Inhalt:
Lauras Leben scheint mehr als gut zu verlaufen. Sie liebt ihren Job als Lehrerin und auch privat scheint es wieder aufwärts zu gehen, hat sie doch gerade einen netten Mann kennengelernt, mit dem sie liebend gern ihre Zeit verbringt. Doch wie immer, wenn etwas perfekt scheint, passiert etwas unvorhergesehenes. Bei Laura ist es ein neuer Kollege, der sie in jeder Minute auf die Palme zu bringen scheint. Erst steht er auf ihrem Parkplatz, dann erntet er Lob für Lauras Unterrichtsvorbereitungen und dann muss sie auch noch eine Projektwoche mit ihm verbringen. Und abgesehen davon, dass es scheint, dass die Beiden keine Minute friedlich miteinander verbringen können, ist lauras neuer Freund auch noch eifersüchtig auf Phil. Denn der sieht unverschämt gut aus. Klingt auch so schon nach mittelschwerer Katastrophe, doch es kommt tatsächlich noch schlimmer. Durch ein Versehen landet Laura mit Phil in der Vergangenheit. Und die Beiden können nur zurück, wenn sie eine ihnen unbekannte Aufgabe lösen können. Laura ist hin- und hergerissen zwischen dem Jubel die alte Zeit persönlich kennenzulernen und dem Verlangen zurück nach Hause zu können.


Meine Meinung:
Meine Rezension wird ein bisschen abweichend sein von meinen normalen, denn anders als sonst möchte ich erstmal zu den bislang zu dem Buch verbreiteten Meinungen etwas sagen - mir ist es einfach ein Bedürfnis.


Als ich bei Amazon die vielen schlechten Beurteilungen gelesen habe, war ich versucht, dieses Buch nicht zu lesen. Doch dann sah ich, dass ein mir bekannter Blog volle Sternzahl gegeben hatte und wusste, das kann nicht schlecht sein. (Danke an Nicole von CinemaInMyHead) :-)

Und genau so war es. Für mich war dieses Buch ein absoluter Pageturner. Ich bin absolut begeistert vom Schreibstil der Autorin, der so leicht und locker ist, zwischendurch witzig, aber auch immer mit einem perfekten Quäntchen Gefühl. Die Geschichte ist einfach schön, ich liebe Geschichten die mit Zeitreisen zu tun haben sowieso. Und die Idee, in der Vergangenheit Aufgaben zu erledigen ist zwar nicht  neu, dennoch immer wieder schön. Zumal die Protagonisten hier wirklich interssante Dinge erleben .. wann trifft man schließlich schon mal auf Shakespeare? Oder noch interessantere Sachen, aber die darf ich ja nicht all wegnehmen, schließlich sollt Ihr das ja selbst erleben.

Es gab auch Gemecker, dass das Buch in die Länge gezogen sei, und auch das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Schließlich mussten die zwei ja tatsächlich eine Aufgabe erfüllen. Und man kann ja schlecht irgendwo reinpoltern und sagen: Du, Du musst was anders machen, damit die Zukunft funktioniert. Dann hätte das Buch auch irgendwie keinen Sinn mehr oder nicht?

Mir gefielen sowohl die Aufenthalte in der Gegenwart, als auch die in der Vergangenheit. Im Gegenteil, ich hätte mir noch viel viel viel mehr Reisen gewünscht. Von mir aus hätte das Buch gar nicht schon enden müssen! Aber ich habe gelesen, es wird eine Fortsetzung geben und ich bin schon mega-gespannt darauf.

Vielleicht noch kurz was zu den Charakteren. Laura mochte ich sofort - ganz spontan. Sie ist locker, offen, freundlich aber dennoch auch skeptisch und manchmal zickig. Eine wirklich bunte Mischung, genau in den richtigen Portionen. Sie nimmt sich selbst nicht so wichtig, wertet sich aber auch nicht herab. Das gefiel mir sehr gut. Mal kein "ich-bin-so-hässlich-Mauerblümchen", das meint, der Holde sei viel zu hübsch und nett für sie und könnte es eh nicht ernst meinen. Eine sehr angenehme Abwechslung. Lauras anfänglicher Freund: Absolut nervig .. man war ich froh, als er ging … Phil? Pffft äh ja .. Traumman würde ich sagen, mit genug Ecken und Kanten um nicht Unglaubwürdig zu wirken! Also ich würde sofort mit ihm auf Zeitreise gehen ;)



Fazit:
Wer Zeitreisen in die  Vergangenheit mit Humor, Spannung und ein bißchen Liebe mag, der ist hier genau richtig. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen!


Wertung:



Kommentare:

  1. Danke für deine tolle Rezension! Ich werde das buch wohl auf meine Wunschliste setzen!

    AntwortenLöschen
  2. Gekauft!

    Danke auch für den Tipp mit dem Blog der Autorin, den ich auch direkt verfolge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich aber Lesemaus, dass Dich meine Rezension so überzeugen konnte!! *freu*

      Löschen
  3. Vielen Dank für die tolle Rezi! Von diesem Buch hab ich bisher noch nichts gehört, klingt aber als würde es genau in mein Beuteschema passen.

    AntwortenLöschen