Montag, 28. Mai 2012

[Rezension] Joss Stirling - Finding Sky

Band 1: Die Macht der Seelen

ISBN: 9783423760478
464 Seiten - gebundene Ausgabe - 16,95 Euro
Erschienen: 01.05.2012
Altersempfehlung: 14-16 Jahre
Kindle-Version: eine ebook Version gibts leider nicht

Leseprobe: KLICK

Die Autorin:
Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und war schon immer von der Vorstellung fasziniert, dass es im Leben mehr gibt, als man mit bloßem Auge sehen kann. Um für den vorliegenden Roman zu recherchieren, unternahm sie eine ausgedehnte USA-Reise von den Rocky Mountains bis nach Las Vegas.

Webseite zum Buch: KLICK




Inhalt: 
Sky hat Angst. Vor dem Leben, vor ihrer Vergangenheit, vor ihrer Gabe. Sie weiss, sie ist böse. Die Gabe und sie selbst. Als Kind ausgesetzt findet sie nur schwer Zugang zu den Menschen. Ihre Adoptiveltern sind die einzigen, die ein bisschen näher an sie herankommen. Trotzdem versucht Sky ein "normales" Leben zu leben. Möglichst ohne Menschen dabei zu nahe zu kommen. Ein neuer Anfang scheint der Umzug von England in die USA zu sein. Doch Sky hat Schwierigkeiten, sich an der neuen Schule einzugewöhnen. Zed macht es ihr dabei besonders schwer. Er scheint sie ohne Grund zu hassen. Bis sie ihn in ihrem Kopf hört und antwortet. Und damit alles noch schlimmer macht, denn nun weicht Zed nicht mehr von ihrer Seite. Denn er ist ihr Seelenspiegel. Ein Savant wie sie. Ein Mensch mit einer besonderen Gabe. Doch Sky weiss all dem nichts - will nichts wissen. Versucht sich noch mehr zu verschließen. Bis klar ist, dass es nicht geht und sie sich der lauernden Gefahr stellen muss.

Meine Meinung:
Mit dem Anfang des Buches habe ich mich verdammt schwer getan. Ein Mädchen. Eine neue Schule. Ein abweisender Typ aus einer Familie voller toller Typen. Unnahbar. Unerreichbar. So langsam kann selbst ich es nicht mehr lesen. Aber, das konnte ja nicht alles sein. Also wartete ich geduldig, was weiter geschieht. Glücklicherweise brauchte ich gar nicht lang warten. Und was mich dann erwartete, machte den Anfang absolut wett.

Finding Sky ist zwar von der Grundidee her, wie sich die Protagonisten kennen lernen wirklich ein Klischee. Aber na gut, irgendwie müssen sie sich ja kennenlernen. Und was liegt bei Jugendlichen näher als die Schule.

Die Gaben, die die Protagonisten jedoch haben, fand ich sehr interessant und mal was ganz anderes wieder. Denn alle, die als Savants leben haben ganz individuelle, besondere Gaben. Und sie alle suchen verzweifelt ihren Seelenspiegel. Das erklärt - wenn man das Buch und die Umstände liest auch, warum sie so abweisend und unnahbar sind. Denn der Seelenspiegel ist etwas ganz besonders und ihn zu finden fast unmöglich.

Mir gefiel es, wie sich nach und nach im Buch Skys Vergangenheit offenbarte. Immer nur Stück für Stück, so dass einen die Spannung ständig festhielt, weil man mehr erfahren wollte. Genau so wie die Freundschaft, die sich zwischen Sky und Zed entwickelt. Man spürt instinktiv, was für eine besondere Beziehung die Autorin den Beiden mitgibt und wie die Beiden versuchen, damit umzugehen.

Die Charaktere gefielen mir eigentlich alle sehr gut. Ein paar hätte ich gern noch näher kennengelernt, genau wie ich tiefer in die Gaben hätte hineinschauen wollen. Mehr erleben, erfahren. Doch da dies Buch nur der Auftakt ist, bin ich sicher, dass uns das noch geboten wird.

Übrigens kommt auch der Humor in diesem Buch nicht zu kurz und lockert immer mal wieder auf und bringt einen zum Lachen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es bringt irgendwie immer wieder ein kleines Stück Realität mit hinein.

Fazit:
Wenn man über den etwas eintönigen Beginn hinwegsieht, erwartet einen ein Buch voll toller Fantasie, mit normalen Menschen, die besondere Gaben besitzen. Spannung, etwas fürs Herz und eine gute Prise Humor verbinden sich zu einem wirklich schön zu lesendem Buch, das ich nur empfehlen kann!


Es gibt auch einen Trailer, der meiner Meinung nach aber leider nicht viel mehr aussagt. Mich persönlich stört auch etwas die Stimme, aber das ist ja Geschmackssache:




Meine Wertung:






Kommentare:

  1. Ok, vielleicht muss ich das Buch doch bald kaufen... ;D

    AntwortenLöschen
  2. Oh! Eigentlich hatte ich dieses Buch so gar nicht mehr auf meinem Schirm. Was nun?
    Soll ich es doch auf meine WuLi schreiben?
    Du hast mich auf alle Fälle sehr neugierig gemacht!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch wirklich toll (auch wenn mich das Schul-Klischee mittlerweile auch ein wenig nervt) und bin schon total auf den nächsten Band gespannt. Ich vermute mal, da erfahren wir dann auch ein bisschen mehr über die Gaben.

    AntwortenLöschen
  4. Toll!!! Vielen Dank für die super Rezi :)
    Das Buch möchte ich auch alsbald lesen.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Bin schon gespannt, bei mir subbt es ja noch herum. :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen